Dreiste Parksünder

Anzeige
Die Parkplätze an der Friedrich-Ebert-Straße in Nähe der Sparkassen-Hauptstelle sind vor allen Dingen bei Kurzzeitparkern sehr beliebt. Hier an Werktagen zwischen 8.30 und 18 Uhr einen freien Platz zu finden, grenzt schon an ein Wunder.

Ein wenig Entlastung schuf die Stadt Gladbeck, indem sie neben dem Rathaus fünf Parkscheiben-Parkplätze einrichtete. Was natürlich nicht ausreicht, um den echten Bedarf zu decken.

Das entschuldigt aber in keinster Weise das dreiste Vorgehen vieler Autofahrer, die ihre Fahrzeuge - im Bedarfsfall versteht sich und vorsichtshalber (wenn auch verbotenerweise) mit eingeschalteter Warnblinkanlage - auch mal gerne in der zweiten Reihe abstellen. Da spielen sich zum Teil abenteuerliche Szenen ab. Sicher, zumeist werden die Autos nur für ein paar Minuten geparkt, was aber schlicht schlicht und einfach eben nicht erlaubt ist.

Es bleibt die bittere Erkenntnis, dass sich auch viele Gladbecker Autofahrer nur dann an die Verkehrsregeln halten, wenn ihnen bei Verstößen Geldbußen drohen.

Ordnungsamt, bitte übernehmen Sie!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
2.110
Robert Giebler aus Gladbeck | 23.10.2015 | 18:30  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 23.10.2015 | 19:34  
2.110
Robert Giebler aus Gladbeck | 24.10.2015 | 08:58  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 24.10.2015 | 09:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.