DRK Gladbeck; Hochwassereinsatz 2013 beendet für Gladbecker Helferinnen und Helfer

Anzeige
DRK Gladbeck

Hochwassereinsatz 2013 beendet für Gladbecker Helferinnen und Helfer

Es ist geschafft alle DRK Einsatzkräfte aus Gladbeck sind wohlbehaltend wieder in Gladbeck eingetroffen.
Der örtliche DRK EINSATZSTAB hat am Dienstagnachmittag um 16:00 Uhr seine Arbeit für den Hochwassereinsatz 2013 eingestellt. Der Einsatzstab koordinierte die gesamte Gladbecker Einsatzplanung und stand im ständigen Kontakt mit dem Einsatzstab des DRK Landesverbandes in Münster.
Die ehrenamtlichen Rotkreuzler haben Transporte in die Einsatzgebiete durchgeführt und die Feuerwehrbereitschaft Kreis REcklinghausen bei dem Einsatz in HAVELBERG / Sachsen-Anhalt mit einem Rettungswagen unterstützt.

Das Deutsche Rote Kreuz Gladbeck möchte sich bei allen sehr herzlich bedanken, die hier wieder einmal ehrenamtlich für die gute Sache unterwegs waren.
Ohne Ehrenamt und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer kann so etwas nur funktionieren. Das DRK hat nach dem Motto " EIN NETZ TRÄGT" und "WIR LIEBEN MENSCHEN" die Einsätze durchgeführt.

Der Gladbecker EINSATZSTAB ist wieder über die üblichen Meldewege der Einsatzzentrale Gladbeck (24 Stunden Dienst) erreichbar.
Der nächste Einsatz kommt bestimmt.

Vielen Dank und alles Gute !!!!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.