Ein Fest im Wandel der Zeit

Anzeige
Das Osterfest ist vorüber. Ein Fest, das auch in Gladbeck im Laufe der Zeit einen Wandel erfahren hat.

Für die meisten Gladbecker bedeutet Ostern heute doch lediglich zwei arbeitsfreie Tage, die nicht das Urlaubstage-Konto belasten. Den Gang zu den Gottesdiensten sparen sich die meisten Bürger, ziehen ein opulentes Mittagsmahl in einem Restaurant oder auch eine mehrtägige bis zu zwei Wochen dauernde Reise vor. Und bei der beliebten Ostereier-Suche gibt es keine selbst gefärbten Eier mehr. Schließlich kann man mittlerweile während des gesamten Jahres bunte Eier, dann als "Party-Eier" oder auch "Frühstücks-Eier" deklariert, kaufen. Und der Nachwuchs gibt sich doch ohnehin nicht mehr mit Geschenken in Form von Eiern oder auch Schoko-Hasen zufrieden. Vielmehr hat sich Ostern nach Weihnachten zu einem "Fest der Geschenke" entwickelt. Den Handel freuts.

Geblieben sind die gesetzlichen Vorgaben, wonach der Karfreitag ein "Stiller Feiertag" ist, an dem öffentliche Veranstaltungen mit Unterhaltungscharakter schlichtweg untersagt sind.

Was wiederum gar nicht zu einem "Modernen Osterfest" passt!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
54.488
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 18.04.2017 | 12:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.