Einbrecher machten in Gladbeck reiche Beute

Anzeige
Mehrere Einbruchsdelikte wurden jetzt wieder bei der Gladbecker Polizei zur Anzeige gebracht. (Foto: Polizei Düsseldorf)

Gladbeck. Gleich mehrere Einbruchsdelikte registrierte die Gladbecker Polizei an den Tagen rund um das Osterfest sowie an den Festtagen.

In der Zeit zwischen Gründonnerstag und Ostersamstag (2. bis 4. April) hebelten Unbekannt an der Lötzener Straße in Rentfort eine Terrassentür auf und gelangten so in eine Wohnung. Die Täter durchsuchten alle Räume, betreffs der Beute machte die Polizei aber keine näheren Angaben.

Zwischen Karfreitag und Ostersamstag (3. bis 4. April) kam es nur wenige Meter entfernt zu einem zweiten Einbruch in Rentfort. Auch an der Martin-Luther-Straße wurde die Terrassentür zu einem Wohnhaus augebrochen und auch in diesem Fall machte die Polizei bezüglich der Beute bislang keine Detailangaben.

Und auch am Ostermontag (6. April) waren in Rentfort Einbrecher unterwegs. Dieses Mal schlugen die Täter eine Fensterscheibe ein und verschafften sich so Zugang zu einem Wohnhaus an der Hegestraße. Was entwendet wurde, steht nach Angaben der Polizei noch nicht fest.

Reiche Beute in Form von Bargeld und jeder Menge Spirituosen gab es dagegen für die Einbrecher, die in der Nacht von Ostersamstag auf Ostersonntag (4, bis 5. April) am Gebäude eines Getränkemarktes an der Bottroper Straße in Ellinghorst (Siemens-Gelände) eine Tür aufbrachen. In dem Büro fanden die Einbrecher auch noch die Schlüssel von zwei Kleintransportern der Marke FIAT Ducato. Auch diese Fahrzeuge wurden gestohlen, um damit die Beute abtransportieren zu können.

Sachdienliche Hinweise zu den Einbrüchen, besonders natürlich zu der Tat in Ellinghorst, erbittet die Polizei unter Tel. 02361/550.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.610
Barbara Erdmann aus Gladbeck | 09.04.2015 | 16:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.