Einbrecher zogen wieder durch Gladbeck

Anzeige
Nicht weniger als sieben Einbruchsdelikte verzeichnete die Polizei am vergangenen Wochenende in Gladbeck. (Foto: Polizei)
Gladbeck: Stadtgebiet |

Gladbeck. Eine Vielzahl von Einbruchsdelikten wurden in den vergangenen Tagen wieder bei der Polizei zur Anzeige gebracht.

Bargeld und Schmuck erbeuteten die Unbekannten, die am vergangenen Donnerstag, 3. Dezember, in ein Wohnhaus an der Bottroper Straße eindrangen. Der Einbruch ereignete sich zwischen 15 und 16.30 Uhr, wobei die Einbrecher die Terrassentür zu dem Haus aufhebelten.

In Rentfort waren Einbrecher am Freitg, 4. Dezember, zwischen 15 und 17 Uhr aktiv. Sie hebelten ein Fenster aus und entwendeten aus einem Wohnhaus an der Lohstraße Bargeld sowie Schmuck.

In Zweckel hebelten Unbekannte am Freitag, 4. Dezember, zwischen 15 und 19 Uhr die Balkontür einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Arenbergstraße auf. Auch hier flüchteten die Täter mit Bargeld und Schmuck als Beute.

Ebenfalls am Freitag, 4. Dezember, allerdings an der Butendorfer Steinstraße und zwischen 17 sowie 21 Uhr, kam es zum Einbruch in ein Reihenhaus. Einmal mehr verschafften sich die Täter durch das Aufhebeln der Terrassentüre Zugang zu einer Wohnung. Betreffs der Beute macht die Polizei keine Angaben.

In der Nacht von Freitag auf Samstag (4. auf den 5. Dezember) gelangten Einbrecher in die Räume einer Firma an der Möllerstraße zwischen Schultendorf und Ellinghorst. Die Täter schlugen eine Fensterscheibe ein und gelangten so in die Büroräume, aus denen sie Bargeld entwendeten.

In den Abendstunden des 5. Dezember (Samstag) waren Einbrecher dann in Rosenhügel unterwegs. Sie hebelten an der Westerwälder Straße die Balkontür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf und durchsuchten auch die Räume. Über die Höhe des Schadens ist aber noch nichts bekannt.

Wahrlich reiche Beute machten schließlich die Einbrecher, die am Sonntag, 6. Dezember, gegen 0.15 Uhr gewaltsam in das städtische Hallenbad an der Bottroper Straße in Stadtmitte eindrangen. Die späten "Gäste" begaben sich in die Cafeteria und brachen hier Getränke- sowie Snackautomaten auf. Hieraus entwendeten sie das Bargeld. Aber auch ein Fernsehgerät, ein Tablet, ein Notebook sowie eine Stereo-Anlage gehörten zur Beute. Im Zusammenhang mit diesem Einbruch ist Zeugen eine Person in Tatortnähe aufgefallen. Es soll sich um eine Mann im Alter zwischen 50 und 52 Jahre gehandelt haben. Der Unbekannte hatte einen grauen Bart und graue, gelockte Haare. Bekleidet war unter anderem mit einer grau-braunen Jacke, einer "Schlabberhose" (ältere Stoffhose), einer bunt-karierte Stoffjacke, dunklen Socken und er trug braune Sandalen.

Sachdienliche Hinweise zu allen Einbrüchen nimmt die Polizei unter Tel. 02361/550 entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.