Fehlende Fahrradständer im Mittelfeld der umgestalteten Hochstr.

Anzeige
Der Nordpark hat das, was das Mittelfeld der Hochstr. nicht hat: Vernünftige Radsicherungsrohre/Ständer, die in Zukunft immer wichtiger als je sind. Foto: Kariger

Gladbeck: City-Radfahrständer | Aktuell befinden sich an keiner bereits fertig gepflasterten Stelle in der Hochstr. gewisse Rohre/Ständer/Stangen, um Fahrräder per U-Bügel, Seil/Ketten- od. Faltschloss daran zu sichern. Wer an der Eisdiele z. B. sein Rad sichern will, muss schon eine freie Laterne finden, um wenigstens einen sicheren Pfahl zu erwischen.

Der Markt expandiert an hochwertigen Fahrrädern und E-Bikes. Niemand hat Lust, sein evtl. tausende Euro teures Fahrrad von weitem an der Schulter wegtragen (Diebstahl) zu sehen. Man will es an einem Rohr gesichert, verbunden haben. Natürlich, auch minderwertige Räder werden gestohlen, die teuren Modelle aber leider mit Vorliebe.
Fahrräder boomen, viel schneller rein in die City ohne Parkplatz, weg von Autoabgasen, kein Stau, keine Spritkosten, keine Umweltverschmutzung, Fahrräder sind für eine fahrradfreundliche Stadt in Zukunft wichtiger denn je und müssen daher viel mehr Beachtung finden! (Klima-Expo)

Weil mich einige Bürger ansprachen, nachdem man schnell für Fotos in der Innenstadt das Rad "anketten" wollte, aber nur einen "besetzten" Laternenpfahl in der Nähe sah, kam plötzlich die Frage wegen Radständer zur Radsicherung auf und einige Umstehende stiegen sofort ins Thema ein: Folgen noch Halterungen, oder?

Ergo bei der Stadtverwaltung nachfragen, ob etwas in der Art noch vorgesehen ist.
Ergebnis der Recherche aus dem Rathaus sinngemäß: Es sind, außer an den ehemaligen Stellen im Zonen-Eingangsbereich wie einst bei Hertie, keinerlei Radsicherungsrohre im Mittelfeld der Hochstr. geplant/vorgesehen. Die Pläne zur Umgestaltung der Fußgängerzone lagen für alle Bürger aus, mit dem Endergebnis, dass der Bürger sich leider gegen weitere Radständer im Mittelfeld der Hochstr., bzw. für eine Radständer-freie Mittelzone in der City entschieden hätte.

Wer hat aber großartig Zeit und Lust, immer zum Zonen-Eingangsbereich zurücklaufen zu müssen, wenn man mit seinem Rad die City durchqueren und/oder öfter platzieren/anketten will?

Der Bürger hat entschieden, ... da fällt einem der Spruch unweigerlich ein: "Viele Köche verderben den Brei". Das Thema hatten wir ja schon bereits auf ganz anderer Verkehrsebene.

Fotos: Kariger
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 02.10.2014 | 12:48  
10.181
Elisabeth Jagusch aus Schermbeck | 02.10.2014 | 16:22  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 02.10.2014 | 16:56  
7.528
Wolle Gladbeck aus Gladbeck | 02.10.2014 | 19:45  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 02.10.2014 | 22:15  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 12.10.2014 | 14:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.