Fotostrecke St. Johannes Gemeinde-Festival 2015 - Ein Selbstläufer der Spitzenklasse

Anzeige
St. Johannes zieht die Massen an, sowohl Kinder, als auch die Erwachsenen. Und das ist gut so, denn hier kommt bekanntlich jede/r auf seine/ihre Kosten. In der St. Johannes-Gemeinde wird Gesellschaft noch "gelebt" und das bekommt man spätestens dann zu spüren, wenn man ein Event dieser Gemeinde besucht. Foto: Kariger

Gladbeck: St. Johannes Gemeindefest v. 21.-23. Aug. | Am Sonntag bei allerbestem Wetter, jedenfalls noch tagsüber zur Stippvisite auf dem Gelände an der St. Johanneskirche in Gladbeck, war ein gewaltiger Besucherandrang auf dem kompletten Gelände rund um das Pfarrheim zu verzeichnen. Unzählige Besucher und unzählige Kinder konnten hier das Eldorado der Freizeitgestaltung erleben, um es salopp zu bezeichnen, alle Stände waren rappelvoll.

Nicht nur an 3 Bierverkaufswagen auf dem Gelände stand man plötzlich mitten im Gemeinde Leben, nein auch die Kinder fanden überall ebenfalls ihren Spaß.

Attraktionen auf jeden Meter, millimeterweise genau auf den Wiesen berechnet, ob im Pfannenkuchenhaus, an verschd. Grills, im Zelt oder Open Air, am Luftgewehrstand der Schützen Mitte, dem Kinderkarussell und Kinderland mit Riesen-Hüpfburg, Wasserrollen "Water-Walk" oder direkt am Eingang mit dem Tigerenten-Rodeo.

Spätestens zum Ringe werfen, Torwand-schießen mit Rückprall in den Thekenbereich des großen gegenüberliegenden Bierstandes und anschließend beim Clown-Zauberer Pompitz auf der Bühne im hinteren Wiesenbereich, der die Kindermassen förmlich anzog, da wusste jeder Besucher: Hier geht die Post ab, hier ist was los und jeder Normal-Kirmes-Veranstalter wäre den Tränen nahe gewesen, hätte er die Besuchermassen und das lustig/tolle Volk gesehen, welches sich auf des Pastors Wiese tummelte und im Schildkrötentempo schlich, denn mit mal eben schnell gehen war wohl nichts.

Jede Menge ehrenamtliche Helfer/innen aus eigenen Reihen

Auch musste der stille Beobachter hier erkennen, dass sehr viel ehrenamtliche Leistung bzw. Hilfe aus eigenen Reihen zu erkennen war, denn ohne diese zahlreichen Helfer/innen aus den Reihen der St. Johannes-Gemeinde wäre ein derartiges Gemeinschafts-Festival wohl nicht zu stemmen gewesen. "Gemeinschafts-Festival" deshalb, weil ein derart überwältigendes Gemeindefest als "Festival" schlichtweg so bezeichnet werden kann.
Aber okay, ebenfalls wie auch beim St. Johannes-Karneval all die Jahre, da weiß der Insider doch glatt, was ihn erwartet, wenn St. Johannes erst einmal auf den Beinen ist.

Und natürlich sind die Überschüsse aus den Einnahmen der 3 Tage für einen guten Zweck bestimmt, nämlich für die Misereor-Projektpartnerschaft Burkina Faso, Christen und Muslime: "Gemeinsam gegen die Wüste" bestimmt.

Fotos: Kariger
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.