Gegen den Trend: Gladbecks Einwohnerzahl steigt!

Anzeige
Zufriedenheit im Rathaus: Im Laufe des Jahres 2014 stieg die Zahl der Einwohner Gladbecks um 123 Personen auf exakt 75.960 Menschen an. Damit wurde die höchste Wachstumsrate der vergangenen 20 Jahre registriert.
Gladbeck: Stadtgebiet |

Zufriedene Gesicht im Rathaus am Willy-Brandt-Platz. „Die Menschen leben gerne in Gladbeck“ wird von dort gemeldet, nachdem die Zahlen der neuen Bevölkerungsstatistik offiziell übermittelt wurden.

Denn Gladbeck „schwimmt“ gegen den allgemeinen Ruhrgebiets-Trend: Während in anderen Städten die Anzahl der gemeldeten Einwohner im Jahr 2014 erneut gesunken ist, konnte man in Gladbeck eine Steigerung der Einwohnerzahl um 123 Personen registrieren. Dabei handelt es sich auch noch um das stärkste Wachstum seit mehr als 20 Jahren.

Zum Stichtag 31. Dezember 2014 lebten in Gladbeck exakt 75.960 Menschen. Dabei ist dieses Ergebnis in erster Linie dem positiven Wanderungssaldo zu verdanken: Im Jahr 2014 zogen insgesamt 3.322 Menschen nach Gladbeck, im Gegenzug wurden nur 2.892 Wegzüge gezählt. Bei 20 Personen konnte der Aufenthaltsort allerdings nicht zugeordnet werden.

Zum Jahreswechsel 75.960 Einwohner


Allein in dieser Statistik ergibt sich für Gladbeck ein Plus von 450 Personen, wobei die meisten Zuzüge in den Stadtteilen „Mitte II“ (plus 42), „Ellinghorst“ (plus 41) und „Zweckel“ (plus 34) verzeichnet wurden. Negative Ergebnisse ergeben sich lediglich für Rentfort (minus 26), „Schultendorf (minus 18) und „Rosenhügel“ (minus 3). Nach den Jahren 2010 (plus 72), 2011 (plus 325) und 2013 (plus 377) setzt sich in Gladbeck also der positive Wanderungstrend fort.

Dass das Wachstum nicht deutlicher ausgefallen ist, liegt an den bekannten Ursachen. Denn nach wie vor sterben in Gladbeck mehr Menschen, als dass es Neugeborene gibt. Im Jahr 2014 standen 587 Geburten 914 Sterbefälle gegenüber, was ein Minus von 327 Fällen ergibt.

Im Jahr 2014 ist auch die Zahl der ausländischen Mitbürger erneut um 274 auf nunmehr insgesamt 8.996 Personen angewachsen. Dieser Anstieg resultiert zum einen aus dem Geburtenüberschuss (plus 12), zum anderen aber auch an der positiven Wanderungsbilanz. Unterm Strich zogen 438 Personen mehr nach Gladbeck als fort. Somit leben in Gladbeck auch weiterhin Menschen mit mehr als 100 verschiedenen Nationalitäten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.