Gladbeck: Weihnachts- und Neujahrsgrüße aus dem Rathaus

Anzeige
Bürgermeister Ulrich Roland

„Liebe Gladbeckerinnen und Gladbecker,

die letzten Geschenke für die Liebsten sind hoffentlich besorgt, die schönste Zeit des Jahres war-tet auf uns: Weihnachten steht vor der Tür! Jetzt ist Zeit, sich mit Freunden und der Familie zu treffen, um Ruhe zu finden, Kraft zu tanken, zurückzuschauen. Hinter uns liegt einmal mehr ein spannendes, ein aufregendes Jahr!

Am Superwahl-Sonntag am 24. Mai standen insgesamt sechs Wahlen an. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Wählerinnen und Wählern für meine Wiederwahl und das mir entgegengebrach-te Vertrauen bedanken! In den kommenden Jahren werde ich mich gemeinsam mit Ihnen weiter-hin für das Wohl unserer Stadt einsetzen.

Bedanken möchte ich mich bei den Anwohnern, Händlern und Kunden unserer Innenstadt. In diesem Jahr hatten sie direkt vor der Haustür eine große Baustelle. Dass dies nicht immer einfach war, wissen wir im Rathaus, direkt am Eingang zur Fußgängerzone gelegen, nur allzu gut. Schließ-lich wurde das Pflaster für die neue Fußgängerzone direkt unter den Rathausfenstern geschnitten – das Geräusch hat uns über mehrere Monate begleitet.

Jetzt aber, nach Ende des ersten Bauabschnitts, können wir sagen: Unsere Geduld hat sich mehr als gelohnt! Die Hochstraße zwischen Willy-Brandt- und Europaplatz ist kaum wiederzuerkennen: Das alte, brüchige und dunkle Pflaster ist verschwunden. Unsere City ist jetzt viel moderner, heller und aufgeräumter. Im kommenden Jahr werden wir die Arbeiten zwischen Oberhof und Europa-platz, und damit den Umbau zu einer familienfreundlichen Stadtmitte fortsetzen.

Gleichzeitig haben wir im Nordpark ein Bewegungszentrum geschaffen. Herzstück dieses Areals ist eine große Beachvolleyball- und Socceranlage. Mit den danebenliegenden zwei großen Drei-fachturnhallen, dem Kunstrasenplatz und der ein Kilometer langen Laufstrecke um den Nordparkteich ist hier ein Sportzentrum der besonderen Art entstanden! Profitieren werden alle: Die weiterführenden Schulen, Freizeitsportler und natürlich unsere Sportvereine.

2014 wurde aber nicht nur kräftig gearbeitet: Gemeinsam mit unseren französischen Freundinnen und Freunden aus Marcq-en-Baroeul haben wir das 50-jährige Bestehen unserer Städtepartner-schaft gefeiert. Das gesamte Festjahr war geprägt von:

Herzlichkeit,

Fröhlichkeit,

Freundschaft!

Ich danke allen, die dazu beigetragen haben, unsere Beziehung mit viel Engagement und Herzblut über die letzten fünf Jahrzehnte zu etwas ganz Besonderem zu machen.
Bereits im kommenden Jahr warten auf uns die nächsten Jubiläen. Dann feiern wir 25 Jahre Part-nerschaft mit unseren Freunden aus Wodzislaw in Polen und aus Wandlitz in Brandenburg. Diese Jubiläen sind eng mit einem herausragenden Ereignis verbunden: Der Wiedervereinigung Deutschlands 1990!

Ebenfalls Grund zur Freude bietet ein runder Geburtstag: Unsere Musikschule wird 50 Jahre alt! Das sind 50 Jahre, in denen engagierte Musiklehrerinnen und -lehrer Generationen von Kindern die Liebe zur Musik gelehrt haben. In der ehemaligen „Königlich-preußischen Berginspektion“ zuhause, gehört sie zu den schönsten Musikschulen Deutschlands.

Liebe Gladbeckerinnen und Gladbecker, ein Thema wird uns auch im kommenden Jahr beschäfti-gen: Der mögliche Ausbau der B224 zur A52. Sie sind aufgerufen, Ihre Meinung ab dem 7. Januar einzubringen. Informationen dazu finden Sie auf unserer städtischen Homepage.

Ich wünsche Ihnen allen, Ihren Familien und Freunden von Herzen friedliche Feiertage und einen guten Start ins Neue Jahr!

Herzlichst
Ihr Ulrich Roland

2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.