Gladbecker Geiseldrama: Hört das denn nie auf?

Anzeige
Ende vergangener Woche war Gladbeck mal wieder bundesweit ein Thema, in nahezu allen Medien vertreten. Grund dafür war - erneut - Hans-Jürgen Rösner, der erstmals während seiner Haftzeit einen Spaziergang außerhalb der Gefängnismauern unternehmen durfte. Und schon war das „Gladbecker Geiseldrama“ wieder in aller Munde.

Hört das denn nie auf? Wann endlich verschwindet dieser Schatten der Vergangenheit über Gladbeck? Inzwischen sind immerhin mehr als 27 Jahre vergangen.

Täglich dürfen Häftlinge, die schwere Straftaten bis hin zum Mord verübt haben, als Freigänger ihr Gefängnis verlassen. Wird dann auch so ein Trara veranstaltet? Nein. Vielmehr geschieht das oft, ohne dass es die Öffentlichkeit überhaupt bemerkt.

Aber bei Hans-Jürgen Rösner und Dieter Degowski stürzt sich die vereinte deutschsprachige Presse auf die Geschichte.

Ob sich dafür wirklich noch jemand interessiert?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 04.11.2015 | 13:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.