Gladbecker Polizei kann "Autoknacker" festnehmen

Anzeige
Einen 30jährigen vermeintlichen "Autoknacker" ohne Wohnsitz konnte die Gladbecker Polizei in der Nacht vom 8. auf den 9. April festnehmen. (Foto: Lokalkompass Holzwickede)
Gladbeck: Bahnhof Gladbeck-West |

Gladbeck. Ein Erfolg im Kampf gegen Autoknacker gelang der Polizei in Gladbeck in der Nacht vom 7. auf den 8. April (Freitag auf Samstag).

Dabei profitierten die Einsatzkräfte von der Aufmerksamkeit eines Augenzeugen, der an der Hansemannstraße in unmittelbarer Nähe des Bahnhof-West eine verdächtige Person beobachtete, die offensichtlich einen Pkw aufbrechen wollte.

Die von dem Zeugen alarmierte Polizei konnte wenige Minuten später noch in Nähe des Bahnhofes einen 30-jährigen Mann festnehmen. Aus der Jacke des Mannes, der ohne festen Wohnsitz ist, ragte noch der Schraubendreher deutlich sichtbar heraus. Bei der anschließenden Leibesvisitation des Tatverdächtigen fanden die Beamten dann nicht nur weiteres Aufbruchwerkzeug, sondern auch Drogen.

Mittlerweile, die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an, wurde gegenüber dem 30-jährigen Untersuchungshaft verfügt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.