Großes Tauffest in der Maschinenhalle

Anzeige
An insgesamt sieben Becken wurden die Täuflinge in der Maschinenhalle nacheinander getauft. (Foto: Bugzel)
Gladbeck: Maschinenhalle Zweckel |

50 Täuflinge, über 700 Gottesdienstbesucher, eine ansprechende Predigt, Musik und Essen sowie zahlreiche Aktionen für Kinder: das sind die Zutaten mit denen die Evangelische Kirchengemeinde Gladbeck am Pfingstmontag ein Tauffest der Superlative gefeiert hat.

Besonderes Highlight war der Veranstaltungsort. Denn die Taufen fanden nicht in einer Kirche, sondern in der Maschinenhalle Gladbeck-Zweckel statt.
Los ging es mit einem festlichen Gottesdienst, den die Gladbecker Posaunenchöre und die Band „Undivided Heart“ musikalisch gestaltet haben. „Am Gründungsfest unserer Kirche passt es, dass die Gemeinde um 50 Täuflinge wächst“, sagte Pfarrer Frank Großer in der Predigt, die er zusammen mit seinem Kollegen Matthias Kaffkat hielt.
Taufe sei die Reaktion auf das Angebot Gottes, „eine günstige Gelegenheit zur Antwort. Unser Ja zu seinem Ja.“ „Mit jeder Taufe erkennen wir: Gott will uns begleiten und Zuversicht geben“, schließt Frank Großer die Predigt.

Dann ging es an die Taufbecken. Insgesamt sieben Stück wurden in der Maschinenhalle aufgebaut. Die Täuflinge stellten sich im Kreis um das Taufbecken auf. Anschließend wurden sie nacheinander getauft. Die Paten erhielten Taufkerzen, die an das Wort Jesu aus dem Johannesevangelium (Kapitel 8, Vers 12) erinnern: „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“
Dann waren alle Besucher zu einem gemeinsamen Essen an festlich gedeckten Tischen eingeladen.

„Wir sind sehr zufrieden“, stellten alle zehn evangelische Gladbecker Pfarrer fest. Mit so großer Resonanz habe man nicht gerechnet. Deshalb sei eine Wiederholung nicht ausgeschlossen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.