Historische Schatzsuche: Geocaching-Tour in Gladbeck

Anzeige
Der Kulturpädagoge Oliver Kretschmann führte am Wochenende die zweite historische Geocaching-Tour mit interessierten Schülerinnen und Schülern durch. (Foto: Kariger)
Gladbeck: Stadtgebiet | Gemeinsam mit dem Kulturpädagogen Oliver Kretschmann begaben sich am vergangenen Samstag neun Gladbecker Schülerinnen und Schüler auf historische Schatzsuche.

Im Rahmen des Projektes „Kulturrucksack“ hatten das Stadtarchiv und die Jugendkunstschule zu einer Geocaching-Tour eingeladen, bei der sich die Gruppe, mit GPS-Geräten ausgerüstet, auf die Suche machte. Dabei lernten die jungen Schatzsucher an unterschiedlichen historischen Orten im Stadtgebiet auch die Geschichte Gladbecks besser kennen.

Weitere Touren geplant


„Ob Bergbau, Partnerstädte oder Industrialisierung - Gladbeck hat eine Geschichte, der man an vielen Stellen begegnen kann. Das Spielerische des Geocaching eignet sich aus meiner Sicht besonders gut dazu, jüngeren Generationen die Geschichte ihrer Stadt zu vermitteln“, findet Oliver Kretschmann, der die Route in Zusammenarbeit mit Sibylle Assmann (Jugendkunstschule) und Katrin Bürgel (Stadtarchiv) entwickelte. Dreieinhalb Stunden dauerte die Entdeckungstour, an deren Ende das Heben eines Schatzes stand. Genaueres soll an dieser Stelle nicht verraten werden, sind doch weitere Schatzsuchen bereits angedacht. Schon am Anfang der Sommerferien war das Pilotprojekt des Stadtarchivs bei den jungen Teilnehmern auf Begeisterung gestoßen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.