Immer neue Gesetze und Verbote

Anzeige
Das wird auch viele Gladbecker Jugendliche nicht unbedingt freuen: Die SPD will bundesweit den Verkauf so genannter „Energy-Drinks“ verbieten.

Nun ja, ein neues Verbot mehr oder weniger. Was solls? Es ist ja hinreichend bekannt, dass in Deutschland alles gesetzlich geregelt werden muss, damit ein geordnetes Leben erst möglich wird. Da wundert es auch nicht, dass das „Energy-Drink“-Verbot europaweit einzigartig wäre.

Was aber wird das Verkaufsverbot der Drinks an Jugendliche unter 18 Jahren bringen? Nix, rein gar nix. Denn die betroffene Personengruppe wird Wege finden, wie sie doch an die aufputschenden Getränke herankommt.

Das ist dann zwar illegal, aber wer soll Verstöße kontrollieren und ahnden? Die unter Personalmangel stöhnende Polizei? Die städtischen Ordnungskräfte? Oder vielleicht die Leute vom „City-Service“? Und gibt es denn eigentlich schon ein mobiles „Energy-Drink“-Testgerät, mit dem der Energy-Gehalt in der Atemluft festgestellt werden kann?
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
185
Harald Will aus Gladbeck | 15.02.2015 | 12:49  
246
Jochen Witte aus Gladbeck | 15.02.2015 | 15:33  
246
Jochen Witte aus Gladbeck | 15.02.2015 | 15:34  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 17.02.2015 | 14:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.