Innenstadt-Umbau: Fußgängerzone für Lieferverkehr gesperrt

Anzeige
Gladbeck: Hochstraße | Die Bauarbeiten zur Neugestaltung der Gladbecker Innenstadt gehen zügig voran: Jetzt wird der erste Bauabschnitt auf der Hochstraße wie geplant bis zum Willy-Brandt-Platz ausgeweitet.

Anfang Mai hatten auf der Hochstraße die ersten Arbeiten zum Umbau der Fußgängerzone begonnen. Diese werden jetzt auf die gesamte, vom Rathaus aus gesehen, rechte Hälfte der Hochstraße, zwischen Willy-Brandt-Platz und Goethestraße ausgeweitet.

Durchgang

Auf Höhe des Eiscafés „Cortina“ wird es während der gesamten ersten Bauphase einen Durchgang zum Wechseln der Straßenseiten geben. Außerdem bleibt vor den Geschäften ein etwa 1,5 m breiter Streifen für Fußgänger frei. Selbstverständlich bleiben alle Geschäfte und Häuser während der gesamten Baumaßnahme zugänglich.

Für Lieferverkehr gesperrt

Aus den mit den betroffenen Geschäftsleuten geführten Gesprächen in der vergangenen Woche wurde deutlich, dass es möglich ist, den Lieferverkehr aus der Fußgängerzone herauszunehmen. Um die Aufenthaltsqualität in der Fußgängerzone zu erhöhen, wird die Hochstraße zwischen Goethestraße und Willy-Brandt-Platz ab Mittwoch, 14. Mai, bis zum Ende der ersten beiden Bauphasen für den gesamten Lieferverkehr gesperrt.

Lieferanten und Paketdienste können dann entweder am Goetheplatz oder am Willy-Brandt-Platz halten und von dort die Waren zu den Geschäften transportieren. In Einzelfällen sind flexible Ausnahmen möglich.
0
1 Kommentar
14.169
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 13.05.2014 | 18:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.