Kriminalitätsrate: Gladbecker leben immer sicherer

Anzeige
Das ist sehr erfreulich: Die Zahl der Einbruchsdelikte ging in Gladbeck im Jahr 2014 im Vergleich zum Jahr 2013 um 183 Fälle zurück. Damit wurde die niedrigste Zahl an Einbrüchen seit 10 Jahren registriert. (Foto: Polizei Rhein-Erft-Kreis)
Gladbeck: Stadtgebiet |

Die Zahlen sind auf den ersten Blick ein wenig überraschend, doch im Rathaus am Willy-Brandt-Platz zeigt man sich sehr zufrieden: Gladbeck wird immer sicherer.

Diese Aussage basiert auf Kriminalitätsbericht 2014 der Polizei. Insgesamt wurde zwar ein leichter Anstieg bei den Gesamtstraftaten verzeichnet. Doch sowohl Raub, Diebstahl, Wohnungseinbruch, Straßenkriminalität als auch Gewalt befinden sich auf einem Tiefststand. Diese Zahlen bedeuten den zweitniedrigsten Wert der letzten zehn Jahre. Zudem ist die Aufklärungsquote um 4,6 Prozentpunkte gestiegen.

Der leichte Anstieg der Gesamt-Straftaten mit einem Plus von 151 Delikten gegenüber dem Vorjahr ist übrigens insbesondere auf eine Steigerung bei den Betrugsdelikten zurückzuführen. Diese stiegen deutlich um 319 Fälle an, fast 76 Prozent wurden allerdings aufgeklärt. Die Anzahl der Sexualdelikte befindet sich auf Vorjahresniveau. Hier konnten über 80 Prozent der Taten aufgeklärt werden.

Die Straftaten bei Raub lagen deutlich unter dem Vorjahr. Insgesamt wurden in 2014 nur noch 40 Delikte registriert – das ist der niedrigste Wert der letzten zehn Jahre. Auch Diebstähle, insbesondere schwere Delikte, nahmen weiterhin deutlich ab: 183 Straftaten weniger bedeuten den niedrigsten Wert der letzten zehn Jahre. Erfreulich ist ebenso der Rückgang beim Wohnungseinbruch. Hier verzeichnete die Polizei 89 Taten weniger und somit den niedrigsten Wert der letzten sieben Jahre.

Die Straßen- und Gewaltkriminalität ist ebenfalls weiter rückläufig und auf dem niedrigsten Wert der letzten zehn Jahre.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.