Kupferdieb gefasst - Anzeige fehlt: Wer vermisst einen Teil seiner Dachrinne?

Anzeige
Wahrscheinlich gestohlen wurde diese dreiteilige und immerhin insgesamt 5,60 Meter lange Fallrohr aus Kupfer. Der vermeintlichen Dieb ging der Polizei ins Netz, was bis jetzt noch aber fehlt ist die Anzeige des Geschädigten. (Foto: Polizei)
Gladbeck: Kupferdiebstahl |

Butendorf. Ein "dicker Fisch" ist der Gladbecker Polizei in der Nacht vom 24. auf den 25. August (Montag auf Dienstag) ins Netz gegangen: Im Einmündungsbereich Stettiner-/Kolberger Straße in Butendorf trafen die Einsatzkräfte einen 39-jährigen Gladbecker, der ein dreiteiliges Kupferfallrohr mit einer Gesamtlänge von stolzen 5,6 Metern mit sich herumschleppte.

Die Polizei geht davon aus, dass das Fallrohr unmittelbar zuvor von einem Gebäude abmontiert und entwendet wurde. Auffällig an dem Rohr ist ein grauer Kunststoffanschluss mit Schraubgewinde für ein weiteres Rohr und ein verzinkte Verbindungsschelle.

Den vermeintlichen Kupferdieb konnte die Polizei also dingfest machen. Doch die weiteren Ermittlungen in dem Fall sind kompliziert und aktuell sogar zum Erliegen gekommen. Denn bislang hat sich bei der Polizei noch kein Geschädigter gemeldet und somit liegt keine passende Anzeige vor.

Die Polizei fragt daher, wo ein solches Fallrohr entwendet wurde.

Sachdienliche Hinweise werden im zuständigen Regionalkommissariat unter Tel. 02361/550 entgegen genommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
8 Kommentare
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 28.08.2015 | 22:38  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 29.08.2015 | 11:28  
2.110
Robert Giebler aus Gladbeck | 29.08.2015 | 13:07  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 29.08.2015 | 13:42  
2.110
Robert Giebler aus Gladbeck | 29.08.2015 | 14:00  
Uwe Rath aus Gladbeck | 29.08.2015 | 14:05  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 29.08.2015 | 14:07  
2.110
Robert Giebler aus Gladbeck | 29.08.2015 | 14:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.