Luftballons für „MEHR Männer in Kitas“

Anzeige
Im AWO Familienzentrum "Marienstr" ließen die Kids Ballons steigen.

Als Teil des bundesweiten ESF-Modellprogramms „MEHR Männer in Kitas“ beteiligte sich auch das Teilprojekt „kids at work“ der AWO im Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen an einem gemeinsamen Aktionstag:

In zehn AWO Kitas ließen Kinder, wie auch im Braucker AWO Familienzentrum „Marienstraße“, Luftballons in den Himmel steigen. Die Aktion sollte auf die gewünschte Erhöhung des Männeranteils in Kindertagesstätten in ganz Deutschland aufmerksam machen.

Denn: In NRW arbeiten zurzeit 2874 Männer in Kitas, das entspricht einem Anteil von 3,21 % - zum Vorjahreszeitpunkt waren es noch 2,99 %. Doch der männliche Anteil in Kitas sei nach wie vor zu niedrig. Seit Frühjahr initiieren AWO und rebeq innerhalb des Projektes „kids at work“ unter anderem Praktika für junge Männer in KIndertageseinrichtungen. Das Programm wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Jugendliche, Heranwachsende und Schulen, die sich für eine Teilnahme am Projekt interessieren, wenden sich an Katharina Klein, Projektleitung, unter Tel. 02366/109138 oder per Email: k.klein@awo-msl-re.de.
Weitere Infos zum Projekt unter www.awo-kidsatwork.de.
0
1 Kommentar
51.895
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 27.03.2013 | 14:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.