Maifest 2016: Maibockanstich will gelernt sein. Feierabendmarkt profitiert vom Sonnenschein

Anzeige
Die wertvolle Hopfenkaltschale geht die Treppe hinunter: Michael Prescler, (Maifest-Organisation), Bürgermeister Ulrich Roland und Matthias Alt (Werbegemeinschaft) geben sich bei bestem Wetter und unter Beobachtung zahlreicher Besucher alle Mühe, mit dem Maibock-Fassanstich fertig zu werden. Der Zapfhahn war nicht "verhext", sondern Hammer und Zapfhahn gehörten der Kategorie "Dorfhupen" zugeordnet. Foto Stadtspiegel Gladbeck: Kariger

Gladbeck: Maifest 2016 und Feierabendmarkt | Es ist ja nicht zu verheimlichen, aber der Maibock-Anstich ging sprichwörtlich in die Buchse. Schuld daran waren aber nicht die verzweifelten Schläge des Bürgermeisters Ulrich Roland, der mit einem Gummihammer den Plastik-Zapfhahn ins Fass treiben wollte und alles gegeben hatte.

Zum einen trug der Hammer die Schuld, der eigentlich mehr ein Richthammer für Feinblech war und But Last Not Least der Plastik-Zapfhahn, wahrscheinlich eine Fernost-Billigproduktion, denn wer sollte mit leicht rutschbarer Gummidichtung und diesem Möchtegern-Zapfhahn sowie mit einem Hammer im Federgewicht den Zapfhahn ordnungsgemäß mit einem Schlag ins Fass eintreiben können?

Jedenfalls hätte ein anständiger Holzhammer, auf einen Holz-Zapfhahn geschlagen, den Nippel mit einem Schlag ins Spundloch getrieben. Vorher aber bitte darauf achten, dass der Hahn auch geschlossen ist, denn sonst läuft das Bier bei Hahneinschlag auch hier selbstständig auf den Boden.

Spaß gemacht hatte es trotzdem und das Maifest wurde von den Verantwortlichen Michael Prescler, (Maifest-Organisation), Bürgermeister Ulrich Roland und Matthias Alt (Vors. Werbegemeinschaft) bei bestem Wetter und fröhlicher Laune unter zahlreich erschienenen Besuchern auf dem Rathausplatz eröffnet.

Feierabendmarkt parallel

Gegen 18.00 Uhr dann herrschte ordentlicher Betrieb auch auf dem Feierabendmarkt, der zwar immer noch nicht so mit der Anzahl Händler komplettiert ist, wie eigentlich vorgesehen war, dafür aber unvergleichbar mehr Besucher aufzuweisen hatte, als in den vergangenen 2 Wochen.
Auch zeichnete sich nach 17.00 Uhr eindeutig ab, dass Tische und Bänke im Bereich hinter dem Brunnen, wie im Vorjahr allwöchentlich aufgestellt, einfach gefehlt hatten.

Fotos: Kariger
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
46.018
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 07.05.2016 | 02:18  
2.111
Robert Giebler aus Gladbeck | 07.05.2016 | 13:59  
8.527
Jochen Menk aus Oberhausen | 07.05.2016 | 20:17  
7.529
Wolle Gladbeck aus Gladbeck | 08.05.2016 | 10:13  
2.111
Robert Giebler aus Gladbeck | 08.05.2016 | 10:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.