Polizei jagd EInbrecher mit Hubschrauber: Zwei Festnahmen

Anzeige
Wieder war ein Polizeihubschrauber über Gladbeck im Einsatz: In der Nacht von Freitag auf Samstag (8. auf 9. Januar) wurde der Helikopter bei der Suche nach einem vermeintlichen EInbrecher über Stadtmitte, Schultendorf und Zweckel eingesetzt. (Foto: Magalski/Lokalkompass Lünen)
Gladbeck: Kindergarten Hermannstraße |

Gladbeck. Mit einem Großaufgebot machte die Polizei in Gladbeck in der Nacht vom 8. auf den 9. Januar (Freitag auf Samstag) Jagd auf EInbrecher.

Kurz vor Mitternacht ging bei der Polizei ein Anruf eines aufmerksamen Bürgers ein, wonach unbekannte Täter offenbar in den städtischen Kindergarten an der Hermannstraße einbrechen wollten. Die Polizei eilte sofort zum vermeintlichen Tatort. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung konnten auch tatsächlich zwei Tatverdächtige gestellt und festgenommen werden.

Schnell stellte sich heraus, dass einem Tatverdächtigen aber offenbar die flucht gelungen war. Um die Suche nach dem Einbrecher zu intensivieren, forderten die Einsatzkräfte vor Ort einen Helikopter an.

Der Hubschrauber, natürlich ausgestattet mit nachttauglicher Spezialtechnik, erreichte am frühen Freitagmorgen das Gladbecker Stadtgebiet und begann damit, die in Tatortnähe vorbeiführenden Bahnstrecken nach verdächtigen Personen abzusuchen. Aus Sicherheitsgründen wurde der Bahnverkehr auf den betroffenen Strecken vorübergehend eingestellt.

Die Suche nach dem dritten Tatverdächtigen erstreckte sich bis gegen 3 Uhr, wobei der Helikopter über der Stadtmitte, Schultendorf und Zweckel unterwegs war. Allerdings bliebt die Suche erfolglos.

Detail-Informationen zu dem Vorfall will die Polizei zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 10.01.2016 | 12:58  
46
Bernd Borgwerth aus Gladbeck | 11.01.2016 | 07:18  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 11.01.2016 | 08:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.