Rentfort tischt auf - Grünkohlessen im Elisabeth-Brune-Seniorenzentrum

Anzeige
Auch Bürgermeister Ulrich Roland nahm mit Gattin Christa am Rentforter Grünkohlessen im Elisabeth-Brune-Seniorenzentrum teil. Natürlich ließ sich Quartiersmanager Norbert Dyhringer neben dem beachtenswerten Personal vom Seniorenzentrum nicht nehmen, ebenfalls aufzutischen. Li. im Bild mit von der Partie: Carmen Liese, die neue Einrichtungsleiterin des Elisabeth-Brune-Seniorenzentrums. Foto: Kariger

Gladbeck: Rentfort tischt auf | Gelungene Premiere von „Rentfort tischt auf“ im Elisabeth-Brune-Seniorenzentrum. Mit rund 70 Gästen war der große Saal des AWO-Seniorenzentrums in Rentfort fast bis auf den letzten Platz besetzt. „Öfter mal was Neues, dachten wir uns bei AWO!“ so Carmen Liese, die neue Einrichtungsleitung des Elisabeth-Brune-Seniorenzentrums.

„Wir werden in diesem Jahr 4 Mal zu einem besonderen Essen einladen. Entsprechend der Jahreszeiten wird es saisonale Köstlichkeiten geben, die im Haus frisch zubereitet werden. Nicht alltäglich für uns ist auch die Anwesenheit unseres Bürgermeisters Roland heute hier beim Grünkohl. Schön, dass auch Ehrenamtliche des Seniorenbeirates, die uns das ganze Jahr über aktiv begleiten, mit dabei sind.“

Unter dem Motto „Rentfort tischt auf“ war nun am Mittwoch Start mit einem zünftigen Grünkohlessen und einem frischen Bier dazu. Serviert wurde fachkundig von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialen Dienstes und der Küche sowie des Leitungsteams des Hauses.

Gemeinschaftliches Essen

„Wir freuen uns, wenn so viele Rentforter dieses neue Angebot heute annehmen“, so Quartiersmanager Norbert Dyhringer. „In der Gemeinschaft zu essen und nicht für sich allein einkaufen, kochen und abwaschen zu müssen ist immer wieder ein besonderes Erlebnis. Toll, dass es nach dem Essen nicht zu einem sofortigen Aufbruch kam, sondern dass sich an den Gruppentischen tolle Gespräche entwickelten, die teilweise bis zum frühen Nachmittag dauerten. Der heutige Tag macht Lust auf die nächste Veranstaltung am 28. Mai, wenn die AWO zum Rentforter Spargelessen einlädt. Bis dahin ist es aber auch schon möglich, jeden Tag in der Gemeinschaft hier zu Mittag zu speisen. Anmeldungen sind dazu jeder Zeit im Haus möglich.“

Fotos: Kariger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.