Rentforter Schützen 1898 übergaben heute die Blitzspende an die Jugendhilfe

Anzeige
Helfen gleich in der eigenen Stadt um die Ecke: von li.: Kammerfrau Elke Schluck, Kinderschützenkönigin Viviana Schoen und die amtierende Schützenkönigin der Rentforter 1898-Schützen, Cornelia Nezik (Cornelia I.) übergaben heute die Spende an den Geschäftsführer der Jugend-und Behindertenhilfe, Siegfried Schmitz. Foto: Hülsermann

Gladbeck: Schützenverein Rentfort 1898 | Die spontane "Blitzspende", zu der Schützenbruder Werner Hülsermann aus den Reihen der 1898er anlässlich ihres Weihnachtsschießen bei Kleimann-Reuer aufgerufen hatte, (wir berichteten) und durch schneller Sammlung die Summe von 500 € in den Sammelkarton kam, konnte heute bereits schon durch die amtierende Königin der Rentforter 1898er, Cornelia Nezik und Kammerfrau Elke Schluck sowie die Kinderschützenkönigin Viviana Schoen, an Siegfried Schmitz, dem Geschäftsführer der Gemeinnützigen Jugend-und Behindertenhilfe Gladbeck GmbH, Friedenstraße 105, überreicht werden.

Nach der Spendenübergabe nutzte die kleine Abordnung des Schützenvereins die Gelegenheit, sich sämtliche Räumlichkeiten des Hauses anzusehen. Sichtlich beeindruckt lauschte man den ausführlichen Erzählungen von Siegfried Schmitz, der auch sämtliche Fragen zu seiner Einrichtung bis ins Detail beantwortete.

Wer näheres über die Einrichtung erfahren möchte, kann sich unter folgender Adresse informieren:
Gemeinnützige Jugendhilfe Gladbeck GmbH

Weitere Spenden sind immer gerne gesehen. Dazu kann auf das folgende Spendenkonto eingezahlt werden:

Gemeinnützige Jugend-und Behindertenhilfe Gladbeck
Stadtsparkasse Gladbeck BLZ: 42450040
Kontonummer: 71402192
Stichwort „Siggis Wohngruppe“


Foto: Hülsermann
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.