Rotes Kreuz ruft beim Ramadanfest zur Blutspende auf

Anzeige
Kleiner Aufwand - große Wirkung!
Gladbeck: Willy-Brandt-Platz 2 |

Am Samstag, 1. Juli, ruft das Rote Kreuz in Gladbeck zu einem außergewöhnlichen Blutspendetermin auf.


Das Blutspendemobil steht beim Ramadanfest von 12 bis 16 Uhr vor dem Rathaus, Willy-Brandt-Platz 2.

Blutspender, die einen neuen Spender mitbringen, bekommen Power: Im Rahmen einer Spender-werben-Spender-Aktion verschenkt der DRK-Powerbanks zum schnellen Aufladen von Smartphones und Tablets.

Eine ganz andere Power spüren Blutspender, wenn sie sich klar machen, dass sie etwas Sinnvolles tun. Jede Blutspende gibt zudem einem Patienten Kraft. Täglich machen Menschen die Erfahrung, dass sie nur weiterleben können, weil Blutkonserven bereit stehen. Damit alle Patienten sicher und rechtzeitig Bluttransfusionen erhalten, bittet das Rote Kreuz jetzt dringend um eine hohe Beteiligung.

Was passiert bei einer Blutspende?


Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Zum Blutspendetermin bitte unbedingt den Personalausweis und - falls vorhanden - den Blutspendeausweis mitbringen.

Vor der Blutspende werden Körpertemperatur, Puls, Blutdruck und Blutfarbstoffwert überprüft. Im Labor des Blutspendedienstes folgen Untersuchungen auf Infektionskrankheiten. Jeder Blutspender erhält einen Blutspendeausweis mit seiner Blutgruppe.

Die eigentliche Blutspende dauert etwa fünf bis zehn Minuten. Danach bleibt man noch zehn Minuten lang ganz entspannt liegen. Zum angenehmen Abschluss der guten Tat lädt das Rote Kreuz Gladbeck zu einem leckeren Imbiss an den Ständen der teilnehmenden Moscheevereine ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.