Schmucklose Kreisverkehre - Ein trauriger Anblick

Anzeige
Verkehrs-Experten setzen weiterhin auf den Bau von Kreisverkehren. Da macht auch Gladbeck keine Ausnahme. Und auch die Autofahrer scheinen sich an die - bis vor wenigen Jahren noch ziemlich unüblichen - „Karussells“ gewöhnt zu haben.

Und in der Vorweihnachtszeit erstrahlen die großen Kreisverkehre im festlichen Glanz. Alle Kreisverkehr? Nein leider nicht, denn die Kreisverkehre an der Ecke Schützen-/Wilhelmstraße in Stadtmitte sowie im Einmündungsbereich Horster-/Marienstraße in Brauck bleiben auch in diesem Jahr wieder ohne Weihnachtsschmuck. Und das, obwohl gerade diese Kreisverkehre als „Eingangstore nach Gladbeck“ bezeichnet werden können.

Nein, das ist kein schöner Anblick, der sich da aktuell bietet. Und es drängt sich natürlich die Frage auf, warum gerade diese beiden Kreisverkehre keinen Weihnachtsbaum oder auch „Lichterzauber“ erhalten haben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
1.991
Halina Monika Sega aus Gladbeck | 09.12.2014 | 19:12  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 10.12.2014 | 17:11  
246
Jochen Witte aus Gladbeck | 12.12.2014 | 10:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.