So eine Sauerei: Neue Farbschmierereien in der Gladbecker Fußgängerzone

Anzeige
Schon wieder haben Unbekannte im Bereich der Gladbecker Innenstadt ihr Unwesen getrieben. Dieses Mal wurden Teile des Marktplatzes mit weißer Farbe "versaut". Die Tat ereignete sich wahrscheinlich in der Nacht vom 10. auf den 11. Januar. (Foto: Stadt Gladbeck)
Gladbeck: Marktplatz |

Gladbeck. Bereits Anfang Dezember 2017 kam es auf der Horster Straße im Bereich der Fußgängerzone in Gladbeck-Mitte zu Sachbeschädigungen: Bislang unbekannte Täter beschmierten dort mit blauer Lackfarbe auf einer großen Fläche das erst kurz zuvor verlegte neue Pflaster (wir berichteten).

Nun ist es zu einer zweiten ähnlichen Tat gekommen: In den frühen Morgenstunden des 11. Januar (Donnerstag) wurden auf dem Marktplatz neue Farbschmierereien festgestellt. Dieses Mal bedienten sich die unbekannten Täter allerdings weißer Farbe. Als Tatzeitraum kommen die Nachtstunden vom 10. auf den 11. Januar in Frage.

Mitarbeiter der Stadt Gladbeck haben noch am Donnerstagvormittag damit begonnen, die Farbschmierereien zu entfernen. Ob eine komplette Entfernung der Farbe auch tatsächlich gelingt, kann noch nicht gesagt werden.

Ob beide Sachbeschädigungen im Zusammenhang stehen, steht nicht fest. Auf jeden Fall hat die Stadt Gladbeck auch im jüngsten Fall wieder Strafanzeige bei der Polizei gestellt.

Bürger, die zu den beiden Sachbeschädigungen eventuell Beobachtungen gemacht haben, können sich im Rathaus bei der zuständigen Mitarbeiterin Julia Nickel, Tel. 02043-992616, melden.
0
7 Kommentare
13.905
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 11.01.2018 | 14:38  
Uwe Rath aus Gladbeck | 11.01.2018 | 14:39  
13.905
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 11.01.2018 | 14:49  
2.887
Robert Giebler aus Gladbeck | 11.01.2018 | 14:49  
Uwe Rath aus Gladbeck | 11.01.2018 | 14:56  
2.887
Robert Giebler aus Gladbeck | 11.01.2018 | 15:39  
Uwe Rath aus Gladbeck | 11.01.2018 | 15:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.