Überfall auf Gelsenkirchener Tankstelle mit Messer - Täter flüchtete nach Gladbeck

Anzeige

Heute in den Morgenstunden überfiel ein bislang unbekannter Täter um 7.30 Uhr eine Tankstelle am Kärntener Ring in Gelsenkirchen-Beckhausen/Stadtgrenze Gladbeck-Brauck. Der Mann betrat zunächst den Verkaufsraum und tat so, als ob er ein Kunde wäre.


Er begab sich dann mit seinen ausgesuchten Waren an den Verkaufstresen und bat die 50-jährige Angestellte um Tabakwaren. Als die Frau dem Mann den Rücken zukehrte, ging er auf sie zu, bedrohte sie mit einem Messer und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen.

Die vollkommen verängstigte Angestellte kam der Aufforderung nach. Der Täter nahm dann das Geld aus der Kasse und flüchtete anschließend mit der Beute zu Fuß in Richtung Gladbeck. Die Angestellte steht immer noch unter Schock, blieb jedoch körperlich unverletzt. Beschreibung des Täters: männlich circa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 180 cm groß, hellbraune Haare, insgesamt dunkel gekleidet, trug bei Tatausführung einen Kapuzenpulli (Kapuze über den Kopf gezogen). Der Mann war nicht maskiert. Eine Fahndung im Bereich Gelsenkirchen und Gladbeck verlief bislang negativ.

Zeugen, die Angaben zur Tat oder dem Täter machen können, werden gebeten
sich bei der Polizei unter 0209/365-8112 oder -8240/ Kriminalwache Gelsenkirchen zu melden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.