UPDATE! ZUGUNGLÜCK Zusammenstoß - Lokführer sprang während der Fahrt aus dem Leitstand

Anzeige
Wie nach einem Bombenangriff bot sich das Bild den Rettungskräften nach dem Zusammenstoß zweier Züge auf der Bahnlinie Gladbeck West/Bottrop in Höhe der Bottroperstr./Gildenstr. Fotos: Kariger

Gladbeck: Zugunglück | Am frühen Samstag-Vormittag ereignete sich gegen 9.4 Uhr auf der Bahnstrecke vom Bahnhof-West in Richtung Bottrop in Höhe der Unterführung Bottroper Straße/Gildenstraße ein Zusammenstoß zwischen einem Gefahrgut-Behälter-Güterzug mit gespülten- und glücklicherweise nicht gefüllten Gasbehältern sowie einem Kohle-Waggon-Güterzug, beladen mit ca. 80 Tonnen Kohle/Waggons, der aus Richtung Bottrop kam.



Wie in ersten Ermittlungen zu erfahren war, prallte der aus dem Bahnhof Gladbeck-West in Richtung Bottrop ausfahrende Zug an einer Weiche gegen einen der letzten in Gegenrichtung fahrenden Kohlezuges. Der Zugführer des Gefahrgutes-Zuuges konnte noch vor dem Zusammenstoß von seinem Leitstand während der Fahrt aus der Lok springen, wobei er sich aber schwere Verletzungen an den Beinen zugezogen haben soll, die vor Ort sofort nach Eintreffen der Hilfskräfte versorgt wurden. Anschließend wurd der Zugführer per Rettungshubschrauber auf schnellstem Wege in ein Krankenhaus transportiert.

Rettungskräfte der Feuerwehr, des DRK, der Bahnbetriebe und Polizei versorgten, sicherten und überprüften vor allem auch die Gasbehälter-Waggons des Gefahrgut-Zuges auf möglichen Gasaustritt mit speziellen Messgeräten. Ebenso wurde die Brücke an der Bottroper Straße. sofort auf mögliche Schäden überprüft.

Bei dem Unfall wurde die Lok des ausfahrenden Güterzuges erheblich beschädigt, zudem stürzte einer der Gastank-Waggons um und zwei dieser Waggons sprangen aus den Schienen. Auch der Kohle-Güterzug wurde erheblich in Mitleidenschaft gezogen, einer der tonnenschweren Waggons stürzte um. Der Waggon verlor einen Teil seiner Kohleladung, die sich sogar bis auf die unter der Brücke liegenden Bottroper Straße ergoß.

Derzeit ist die Bottroper Straße zumindest in Fahrtrichtung Gladbeck in Höhe der Gildenstraße noch gesperrt. Die Freigabe entscheidet die zuständige Bahnpolizei. Ausschlaggebend hierfür ist die Bewertung eines Statikers der DB, der angefordert wurde.

Die Sperrung der Bahnstrecke Bottrop - Gladbeck-West (S-Bahnlinie 9 und RB 44* = Der Borkener) wird aber auf jeden Fall noch längere Zeit - eventuell sogar Tage - in Anspruch nehmen, bis die Aufräumarbeiten und die Schienenausbesserungen abgeschlossen sind. Davon betroffen sein könnte durchaus auch der Berufsverkehr am Montag, 26. Oktober. Die Schäden an Loks, Bahngleisen und Waggons ähnelten einem Bombenangriff.

Betreffs der Schadenshöhe wurden bislang keine Angaben gemacht.

EDIT: *RB 44 = RE 14: Der Borkener

Fotos: Kariger
3 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
5.241
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 26.10.2013 | 17:56  
3.736
Gottfried Czepluch aus Essen-Ruhr | 26.10.2013 | 22:31  
9.467
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 27.10.2013 | 02:33  
27.583
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 27.10.2013 | 14:14  
9.467
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 27.10.2013 | 14:50  
3.736
Gottfried Czepluch aus Essen-Ruhr | 28.10.2013 | 16:17  
27.583
Heinz Kolb aus Gelsenkirchen | 29.10.2013 | 14:59  
6.980
Wolle Gladbeck aus Gladbeck | 29.10.2013 | 15:53  
23
Maik Geis aus Gladbeck | 07.11.2013 | 17:44  
9.467
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 07.11.2013 | 18:31  
6.980
Wolle Gladbeck aus Gladbeck | 07.11.2013 | 21:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.