Weihnachts-Deko entzündete sich: Gladbecker Feuerwehr verhinderte Schlimmeres

Anzeige
Dem schnellen Eingreifen der Gladbecker ist es verdanken, dass das Vereinsheim des BV Rentfort nicht noch mehr in Mitleidenschaft gezogen wurde. (Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck)
Gladbeck: BV Rentfort Sportanlage |

Rentfort. Das hätte böse ausgehen können, doch aufmerksame Anwohner und das schnelle Eingreifen der Gladbecker Feuerwehr verhinderten am Dienstag, 5. Dezember, Schlimmeres.

Nach einem Anruf eines Anwohners, der aus dem Vereinsheim des BV Rentfort auf dem Gelände der Sportanlage an der Hegestraße Rauch hatte aufsteigen sehen, wurde die Gladbecker Feuerwehr von der Kreisleitstelle um 13.08 Uhr unter dem Einsatzstichwort "Wohnungsbrand" alarmiert. Aufgrund der unklaren Lage rückte nicht nur der Löschzug der Hauptwache zur Hegestraße aus, sondern auch die Löscheinheit Nord (Löschzüge Rentfort und Zweckel) der Freiwilligen Feuerwehr.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der Gastraum des BVR-Vereinsheimes bereits komplett mit dichtem Brandrauch gefüllt. Inzwischen war der Rauch auch in die angrenzenden Umkleidekabinen eingedrungen. Der Grund für die immense Rauchentwicklung war schnell gefunden: In Brand geratene Weihnachtsdeko in einem Deko-Glas. Anzunehmen ist, dass am Vorabend vergessen wurde, die in dem Glas befindliche Kerze zu löschen und sich im Laufe der Stunden die Deko erhitzte, schließlich den Schwelbrand auslöste.

Mit Hilfe eines Hochdrucklüfters machte die Feuerwehr das Gebäude rauchfrei.

Betreffs der Schadenssumme gibt es bislang keine Angaben. Da die Brandrauchentwicklung aber heftig war, wird zumindest der Gastraum des BVR-Vereinsheimes nun wohl renovierungsbedürftig sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.