Wieder ein Feuerteufel in Gladbeck unterwegs?

Anzeige
Innerhalb weniger Stunden musste die Gladbecker Feuerwehr am Freitag, 26. April, zu Bränden im Bereich Kösheide/Welheimer Straße/Pelkumer Feld an der Stadtgrenze zu Bottrop ausrücken. In beiden Fällen muss davon ausgegangen werden, dass Brandstifter am Werk waren.
Gladbeck: Welheimer Straße/Kösheide | Brauck/Ellinghorst. Innerhalb weniger Stunden gleich zwei mal in den Bereich Kösheide/Welheimer Straße zwischen Brauck und Ellinghorst ausrücken musste am vergangenen Freitag die Gladbecker Feuerwehr.

In beiden Fällen wurden der Wehr „Kleingebäude-Brände“ gemeldet. Beim ersten Einsatz, die Alarmierung erfolgt um 15.20 Uhr, wurde die Rückwand einer kleinen Holzhütte, die südlich der B 224 stand, leicht beschädigt. Das Feuer ging offensichtlich von einem in Brand gesteckten Altreifen aus, der hinter der Hütte lag. Die hauptamtliche Wehr, ausgerückt mit drei Fahrzeugen und neun Wehrleuten, konnte das Feuer mit Wasser schnell löschen und nach gut 40 Minuten wieder abrücken.

Nur knapp sechseinhalb Stunden später wurde die Wehr erneut alarmiert. Dieses Mal aber stand eine Gartenlaube an der Pelkumer Straße, also nördlich der B 224, komplett in Flammen. Daher wurden auch die Löschzüge Stadtmitte und Brauck der Freiwilligen Feuerwehr alarmiert. Mit Wasser aus einem B- und zwei C-Rohren konnte das Feuer gelöscht werden. Für die Bekämpfung der restlichen Brandnester mussten aber die gesamte Dachhaut des Gebäudes und die Zwischenwände komplett geöffnet werden. Mit Schaum konnten schließlich auch diese Brandnester gelöscht werden. Erst nach über zweieinhalb Stunden war der Einsatz für die insgesamt 36 Wehrleute, die mit sechs Fahrzeugen zur Einsatzstelle geeilt waren, beendet. Probleme gab es mit der Löschwasserversorgung. Das erforderliche Wasser musste im Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen herbeigeschafft werden.

Betreffs der Brandursachen übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen. Es darf davon ausgegangen werden, dass in beiden Fällen Brandstiftung vorliegt. Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Bränden gibt, ist aber noch nicht geklärt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.