„Wir feiern“ die heilige Barbara

Anzeige
(Foto: Privat)

Alljährlich macht der KiTa Zweckverband im Bistum Essen mit einer Postkarten- und Pla-kataktion auf ein christliches Fest im Jahreskreis aufmerksam.

In diesem Jahr steht die heilige Barbara, eine der „populärsten“ Heiligen, im Mittelpunkt der Reihe „Wir feiern“. „Wir haben uns für diese Heilige entschieden, weil sie vor allem in Bergbau-Regionen wie dem Ruhrgebiet Bedeutung hat“, erklärt Peter Wenzel, Geschäftsführer des KiTa Zweckverbands. „Wir vermitteln den Kindern somit auch ein Stück der Geschichte unserer Heimat.“
Und weiter: „Egal ob Kupfer, Silber oder Kohle gefördert wird – wo Menschen sich unter Tage begeben, wenden sie sich überall auf der Welt um Schutz und Geleit betend an Barbara.“ Auch in Zeiten des umwälzenden Strukturwandels sei die „Frau mit dem Turm“ nach wie vor gegenwärtig: durch Statuen und Plastiken in Kirchen oder an öffentlichen Orten.
„Obwohl ihre reale Existenz nicht gesichert ist, ranken sich viele Legenden um diese Figur,“ so Wenzel. „Und die tragen eine nach wie vor bedeutsame Botschaft durch die Jahrhunderte: Mut und Zuversicht sind zwei gute Begleiter auf dem Glaubens- und Lebensweg.“
Die Materialien zum Fest der heiligen Barbara, das am 4. Dezember begangen wird, unterstützen die Erzieher in den KiTas dabei, den Kindern diese Heilige näherzubringen. Gleichzeitig löse das bunte Bild mit vielen Details bei Kindern wie Eltern Fragen aus und gibt so Gesprächsanlässe zu Themen des Glaubens.
Der Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen, kurz KiTa Zweckverband, ist einer der größten freien Träger von Kindertageseinrichtungen in Deutschland mit Sitz in Essen.

In insgesamt 272 Einrichtungen in den Städten, Kreisen und Kommunen des Ruhrbistums bietet der KiTa Zweckverband rund 18.000 Plätze für Kinder im Alter von sechs Monaten bis zum Schuleintritt an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.