"Wunschbaumaktion 2014" setzt wieder auf die Solidarität der Gladbecker Bürger

Anzeige
Auch im Jahr 2013 war die „Wunschbaumaktion“ ein voller Erfolg. Im Dietrich-Bonhoeffer-Haus zählten die Organisatoren (von links nach rechts) Sandra Beckmann (Friseursalon Kopfarbeit), Peter Weiß (Optik Rodewald) und Heike Döring (Reisebüro Laudenbach) rund 150 Geschenkpakete, die von Gladbecker Bürger gespendet wurde. (Foto: Gensheimer)
Gladbeck: Stadtgebiet |

Auch im Jahr 2014 rufen die Gladbecker Geschäfte „Reisebüro Laudenbach“, „Art of Flowers“, „Optik Rodewald“ und „Friseursalon Kopfarbeit“ die Bürger wieder zur Beteiligung an der Aktion „Wunschbaum“ auf, die in diesem Form damit schon zum sechsten Male in Folge stattfindet.

Dabei setzen Heike Düring (Reisebüro Laudenbach), Annegret Tarrach (Art of Flowers), Sandra Beckmann (Friseursalon Kopfarbeit) und Peter Weiß (Optik Rodewald) einmal mehr auf die Solidarität der Gladbecker Bürger.

Wunschzettel hängen an Weihnachtsbäumen


Denn in den Geschäftsräumen der beteiligten Firmen stehen ab dem 28. November wieder Weihnachtsbäume, an denen Wunschzettel hängen, die von potentiellen Unterstützern der Aktion „gepflückt“ werden können. Auf den Zettel sind Wünsche vermerkt von Kindern und Erwachsenen, die sich aus unterschiedlichen Gründen diese Wünsche nicht selbst erfüllen können. Die Wünsche haben einen Marktwert von maximal 30 Euro. Die Geschenkpakete sollten von den Spendern dann bis zum 13. Dezember wieder in den beteiligten Geschäften abgegeben werden.

Empfänger wurden bereits ausgewählt


Ausgefüllt wurden die Personen, die mit Hilfe des städtischen Jugendamtes und verschiedener Kindergärten ausgesucht wurden.

Die Verteilung der Geschenke, im jahr 2013 kamen bei der Aktion rund 150 Pakete zusammen, wird von den Organisatoren durchgeführt. Somit ist gewährleistet, dass die Pakete am Heiligabend auch tatsächlich auf dem Gabentisch liegen.

Schon im Vorfeld zeichnet sich wieder eine rege Unterstützung der Aktion ab. So haben sich bei den beteiligten Firmen bereits mehrere Personen gemeldet und ihre Bereitschaft zur Unterstützung bereits zugesagt.

Neue Geschichten für das Märchenbuch


Zu einem Bestandteil der „Wunschbaumaktion“ ist inzwischen auch das „Gladbecker Märchenbuch“ geworden, das nun bereits in seiner zweiten Auflage erschienen ist und um vier neue Geschichten erweitert wurde. Erhältlich ist das „Märchenbuch“ im Rahmen des „Zimtsternfestes“ am Freitag, 28. November, Ab 17 Uhr wird die amtierende Appeltaten-Majestät Andrea Sommerfeld in dem Zelt auf der Horster Straße in Höhe der Lamberti-Kirche Kinderpunsch anbieten und natürlich auch Märchen für Jung und Alt vorlesen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.