Zwei bewaffnete Raubüberfälle an der Horster Straße

Anzeige
Gladbeck: Horster Straße | Gleich zwei bewaffnete Raubüberfälle auf Wettannahmestellen an der Horster Straße meldet das Polizeipräsidium Recklinghausen.

Bereits am Samstag, 14. Dezember, betrat ein maskierter Mann gegen 22.50 Uhr eine Wettannahmestelle auf der Horster Straße. Er bedrohte den 32-jährigen Angestellten mit einem Messer und forderte Bargeld. Daraufhin entstand ein Gerangel zwischen dem Angestellten und dem Täter, der dann ohne Beute flüchtete.

Täterbeschreibung: 170 bis 175 cm groß, bekleidet mit einer „Arbeiterjacke“ mit Streifen, maskiert mit einer dunklen Mütze, führte ein dünnes Metzgermesser.

Am Sonntag, 15. Dezember, betrat ebenfalls ein maskierter Mann gegen 23.20 Uhr ein Wettbüro auf der Horster Straße. Er bedrohte den 22-jährigen Angestellten mit einem Messer und forderte Bargeld. Der Täter nahm sich das Geld selbst aus der Kasse und flüchtete in unbekannte Richtung.

Beschreibung: Anfang 20, 180 cm groß, bekleidet mit einer schwarzen Jacke, einer schwarzen Hose, einer dunklen Mütze, hatte einen hellen Schal vor das Gesicht
gezogen.

Hinweise zu beiden Überfällen erbittet das Fachkommissariat für Raubdelikte unter
Telefon 02361/550.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.