Sanitätshaus Unfried: Tradition trifft Moderne

Deutlich vergrößert haben Christine (2. von links) und Robert Kadur ihr Sortiment im „Sanitätshaus Unfried“ in Stadtmitte, das die Eheleute im Mai 2011 übernommen haben. Als fachkundige Ansprechpartner stehen ratsuchenden Kunden neben den Eheleuten Kadur auch deren Fachverkäuferinnen stets gerne zur Verfügung, darunter Margret Schwarz (links) sowie Anja Weißbohn (rechts).
Gladbeck: Sanitätshaus Unfried |

Im Mai 2011 begann für Christine und Robert Kadur ein neuer Lebensabschnitt: Das Ehepaar übernahm in Gladbeck-Mitte die Leitung des alteingessenen Sanitätshauses Unfried. Zweifelsohne ein mutiger Schritt. Aber ein Schritt, der sich gelohnt hat.

„Wir freuen uns, dass immer mehr Kunden, nicht nur aus Gladbeck, den Weg zu uns finden,“ freut sich Robert Kadur. Und gemeinsam mit Ehefrau Christine sieht sich der Schuhmachermeister und Orthopädie-Schuhmachermeister in seiner Geschäftsphilosophie „Qualität zu bezahlbaren Preisen“ und „Kundenservie der Spitzenklasse“ bestätigt. „Die Kunden honorieren unsere fachliche Qualifikationen und freuen uns über einen Service, denen es andernorts so nicht gibt, für uns aber selbstverständlich ist.“

Handwerksbetrieb mit eigener Werkstatt


„Wir sind und bleiben ein Handwerksbetrieb mit eigener Werkstatt,“ beweisen Christine und Robert Kadur ihre Bodenständigkeit. Doch den Eheleute ist es sehr wohl gelungen, Traditon und Moderne zu einem erfolgreichen Geschäftsmodell zu vereinen. Auf der einen Seite also das traditionelle Sanitätshaus-Angebot mit den vielen REHA-Artikeln, inklusive Gehhilfen und Rollatoren, orthopädischen Schuheinlagen und orthopädischen Schuhen. Traditionell gehören auch maßgeschneiderte Kompressions-Strümpfe und -Strumpfhosen zu diesem Bereich. Deutlich an Wertigkeit gewonnen hat aber gerade in jüngster Zeit der Textilbereich mit modernen Bademoden, Nachtwäsche, Morgenmänteln und Hausanzügen. „Wir haben bewusst das Sortiment in diesem Bereich deutlich erweitert,“ weiß Christine Kadur zu berichten.

Modernes Sortiment nochmals erweitert


Eine deutliche Sortimentserweiterung hat es auch bei den Büstenhaltern gegeben. „Sondergrößen werden immer häufiger nachgefragt. Darauf haben wir uns eingestellt. Die Bestellung des gewünschten Artikels erfolgt durch uns kostenlos und für die Kundin unverbindlich,“ garantieren die Eheleute Kadur. Optisch ansprechende und gleichzeitig funktionelle Ausführungen gibt es auch für Frauen, die sich zuvor einer Operation unterziehen mussten.

Und da kommt auch wieder der schon oft angeführte „Kunden-Service“ ins Spiel: Christine und Robert Kadur bieten ihren Kunden auch gerne kostenlose Hausbesuche mit individueller Beratung in heimischer Atmosphäre an.

Kunden sind im „Sanitätshaus Unfried“ in Gladbeck-Mitte, Rentforter Straße 7, Tel. 02043/295020, montags bis freitags täglich von 9 bis 13 Uhr sowie von 14.30 bis 18 Uhr willkommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.