Bilderstrecke Schnee in Gladbeck - Ab in den Wald

Anzeige
Während des Besuches rund ums Schloss traf man so gut wie keine Menschenseele. Die Hoffnung, ein paar Schlitten-fahrende Kinder auf der hügeligen Spielplatzanlage anzutreffen, konnte sich gleich im "Schnee zerschlagen", denn dort waren keine Fußstapfen menschlichen Lebens am Boden zu entdecken. Foto: Kariger

Gladbeck: Einsetzender starker Schneefall | Jetzt hieß es in der 50. Kw am 11.12. Mittags sofort ab in den Wittringer Wald, denn die Pracht kommt nicht immer alljährlich zu dem Zeitpunkt herunter, wo man gerade Zeit für eine Bilderstrecke gehabt hätte. Im dichten Schneegestöber bringt der Verkehr nämlich auch an etlichen Stellen im Stadtgebiet seine Probleme mit sich.

Ein paar Impressionen zeigen das Ergebnis des Rundgangs in der Mittagszeit, wobei man nur einer Tierpflegerin am Wittringer Warmhaus (Streichelzoo u. Unterbringung der Tier von der Vogelinsel) und einem Kombi-Fahrzeug des kommunalen Ordnungsdienstes im Wald begegnet ist. Ansonsten war es im Blickfeld total Menschenleer und außer leisen Windgeräuschen ziemlich ruhig.
Auch der Spielplatz im Wald am Bootshaus war völlig "Kinderlos". Hatte man doch eigentlich angenommen, wenigstens hier ein paar schulfreie Kinder/Enkelkinder mit Opa/Oma und Schlitten antreffen zu können.

Fotos: Kariger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.