ELE unterstützt E-Mobilität: Einfach elektrisch fahren

Anzeige
Mit 18 öffentlichen Ladesäulen steht das Versorgungsgebiet im Vergleich zu anderen Regionen gut da. (Foto: Foto: Gerd Hiersemann)
Gladbeck: Stadtgebiet |

Gladbeck.Das E-Auto vermeidet Abgase, schont Ressourcen, reduziert Lärmbelästigung und ist mit drei bis vier Euro Verbrauchskosten auf 100 Kilometern sehr kostengünstig unterwegs und auch der Fahrspaß kommt nicht zu kurz.

Doch beim Thema Alltagstauglichkeit kommen bei vielen Autofahrern noch Zweifel auf. Das will die ELE nun ändern: Mit einer Reihe von neuen Produkten, die speziell für Fahrer von Elektroautos gedacht sind.

Schon seit 2010 treibt die ELE den Ausbau der Ladeinfrastruktur in der Region voran. Mit insgesamt 18 öffentlichen Ladesäulen steht das Versorgungsgebiet im Vergleich zu anderen Regionen schon recht gut da. Die Praxis zeigt jedoch, dass der Großteil aller Ladevorgänge zu Hause stattfindet: laut Statistik 80 bis 90 Prozent.

Die ELE bietet daher ab sofort innovative Ladetechnik in unterschiedlichen Ausführungen an, mit der man bequem und sicher daheim Strom tanken kann. Die ELE eBox, eine platzsparende wandhängende Ladestation, passt in jede Garage und an jede Hauswand und lädt das E-Auto bis zu fünfmal schneller als an einer normalen Steckdose. Wer sich für diese Ladetechnik entscheidet und zugleich ein Elektroauto oder ein Plug-in-Hybridfahrzeug neu kauft, das Verbrennungs- und Elektromotor kombiniert, kann sich außerdem bis zu 500 Euro Zuschuss von der ELE sichern.

Die ELE unterstützt ihre Kunden, die auf den umweltschonenden Antrieb umsteigen wollen, ab sofort auch mit neuen attraktiven Autostromtarifen. Man hat die Wahl zwischen ELE stromFix Mobil, einem Komplettpaket für das Laden zuhause und unterwegs, und der ELE stromFlat Mobil, einer Flatrate für ein großes Netz öffentlich zugänglicher Ladesäulen der eRoaming-Partner des innogy-Verbundes. Dazu gehören 1.800 Ladesäulen bundesweit. So bleibt man auch über die ELE-Region hinaus mobil.

Wer das Elektroauto daheim lädt, profitiert bei ELE stromFix Mobil von einem Preisvorteil für den Autostrom und den Haushaltsstrom mit einer komfortablen Abrechnung. Mit dem attraktiven Ökostromprodukt mit voller Preisgarantie fördert die ELE ganz bewusst den Umstieg auf alternative Antriebstechnologien. Die Flatrate für die Nutzung der öffentlichen Ladesäulen ist in diesem Tarif ebenfalls enthalten. Die Anmeldung und Freischaltung an der Säule kann telefonisch, per App oder mit einem intelligenten Ladekabel erfolgen. Mit Vertragsabschluss erhalten Kunden eine Contract-ID, die zum Laden an öffentlichen Ladesäulen berechtigt.

Zu finden sind alle Ladesäulen des innogy-Verbundes unterwww.ele.de/ladesaeulenfinder. Informationen zu allen Produkten und Services der ELE rund um die Elektromobilität gibt es unter www.ele.de/emobility.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.