Gladbeck putzte 14 Tonnen Müll weg

Anzeige
(Foto: Kariger)

Die Gladbecker haben es gerne sauber und ordentlich. Das zeigte sich am vergangenen Samstag beim „11. Gladbecker Frühjahrsputz“, zu dem sich viele Bürger -mit Müllbeutel und Greifzange bewaffnet- aufmachten, ihre Stadt vom Unrat zu befreien.

Rund 1200 putzwillige Helfer hatten sich beim Zentralen Betriebshof angemeldet. „Das Interesse an der Putzaktion war erfreulich groß,“ erklärt Brigitte Köhler, ZBG. So viele Anmeldungen aktiver Putzteufel habe es zuvor noch nie gegeben.

In Säcken und Müllbeuteln trugen die Teilnehmer insgesamt mehr als 14 Tonnen achtlos weggeworfenen Schrott und Dreck zusammen.
Die Orte, an denen Müll gesammelt wurde, suchten sich die Freiwilligen selber aus - Parkanlagen und Spielplätze gehörten ebenso dazu wie Straßen, Bürgersteige und öffentliche Grünflächen.

Besenparty beim ZBG

Als kleines Dankeschön für die Teilnahme an der Aktion lud der Zentrale Betriebshof alle Helfer (darunter auch Schulen, Kindergärten, Vereine und Organisationen) im Anschluss zu einer „Besenparty“ an der Wilhelmstraße ein.
Auf dem Gelände des Betriebshofs klang der Tag bei Grillwürstchen, selbst gebackenen Waffeln und netten Gesprächen aus.
0
1 Kommentar
40
Marc Dillmann aus Gladbeck | 19.03.2013 | 13:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.