Gladbecker Kleingärten in Augenschein genommen

Anzeige
1
Angeführt von Bürgermeister Ulrich Roland nahmen auch Mitglieder aus Rat und Verwaltung der Stadt Gladbeck an der traditionellen "Frühjahrsbegehung" des Kleingärtner-Bezirksverbandes Gladbeck teil. (Foto: Kariger/STADTPSPIEGEL Gladbeck)
Gladbeck: Stadtgebiet |

Gladbeck-Ost Zur traditionellen "Frühjahrsbegehung" hatte jetzt der Kleingärtner-Bezirksverband Gladbeck eingeladen.

Neben dem erweiterten Bezirksverbands-Vorstand nahmen auch Bürgermeister Ulrich Roland nebst Gattin Christa sowie Vertreter aus Rat und Verwaltung an der Begehung aller dem Bezirksverband angeschlossenen Kleingartenanlagen teil.

Die Kleingärtner nutzten die Chance, um auch auf Probleme in einigen Anlagen hinzuweisen. So gibt es am "Offermannshof" in Gladbeck-Ost und in der Anlage "Im Linnerott" in Butendorf Schwierigkeiten mit nassen Gartenflächen. Besser sieht es an der Anlage "Allinghof" in Gladbeck-Ost aus, wo die Arbeiten für die Erweiterung des Parkplatzes, entstehen soll sechs weitere Stellplätze, bereits begonnen haben.

Ein Abstecher führte auch zu der Anlage "August Wessendorf", deren Mitglieder derzeit darum bemüht sind, die Finanzierung für die unumgängliche Spielplatzerneuerung auf die Beine zu stellen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.