Sonntag, 19. April 2015 NATUR und LITERATUR Essener Seen-Tour: Kruppsee und Niederfeldsee

Anzeige
Die erste literarische Radtour im Jahr 2015 führt vom Cafe Stilbruch in den Wittringer Wald. Die Boye wird gequert und die Radler sind bald in der Gartenstadt Welheim, eine der größten und mit 40 verschiedenen Haustypen auch eine der vielfältigsten Arbeitersiedlungen im Ruhrgebiet. Weiter radelt man über den Rhein-Herne-Kanal und die Berne zum Volkspark Bergeborbeck. Schließlich wird der Krupp-Park mit dem Kruppsee erreicht, und man trifft auf die Rheinische Bahn, eine ehemalige Güterzugstrecke, und blickt bald auf den neuen Niederfeldsee. Sitzmauern und Sitztreppen und Bänke an der Seepromenade laden in der parkähnlichen Grünanlage zur Picknickpause ein.
Den literarischen Pausenteil übernimmt in dieser Altendorfer Grünanlage der Essener Autor und Journalist Georg Sandhoff. Er liest aus seinem Buch "Jenseits der Schwarzen Berge" Legenden von Tamath.
Das Naherholungsgebiet Niederfeldsee verlassen die Radler mit dem Borbecker Mühlenbach. An Kleingärten vorbei verläuft die Radroute weiter über den Rhein-Herne-Kanal und den Berne-Bach zur Knippenburg. Nach einem kurzen Halt am Malakoffturm der Zeche Prosper fahren die Radler an der Tetraeder-Halde längs Richtung Gladbeck und gelangen nach ca. 35 Kilometer durch den Wittringer Wald wieder zum Cafe Stilbruch.
Treffen ist um 9.45 Uhr am Cafe Stilbruch, Rentforter Str. 58, 45964 Gladbeck.
Um 10 Uhr starten die Literaturradler und kommen um 16.30 Uhr zurück.
11,- EUR sind zu zahlen für Imbiss, Lesung und Leitung der Radtour.
Anmeldung ist erforderlich bis Freitag, 17. April unter Telefon 0 20 43 / 6 70 52 oder E-Mail: heinrich.prass@web.de

1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
45.861
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 06.04.2015 | 14:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.