A 52: Volmering hocherfreut über Votum des Rates

Anzeige
CDU-Bundestagsabgeordneter Sven Volmering ist überzeugt, dass das Ja zur A52 einen wichtigen Beitrag für die Zukunftsfähigkeit Gladbecks und der gesamten Region leistet.
Gladbeck: Stadtgebiet | Sven Volmering, Gladbecker Bundestagsabgeordneter zeigt sich hocherfreut über den Entscheid des Stadtrats zum Ausbau der B 224 zur A 52. „Ich habe die Debatte über die A 52 in Berlin während der Sitzungswoche des Deutschen Bundestags intensiv verfolgt. Wie sagt das bekannte deutsche Sprichwort so schön: ‚Was lange währt, wird endlich gut‘,“ so Volmering.

Nachdem sich die Union seit Jahren mit viel Kraft für den Ausbau der B 224 zur A 52 einsetzte, hätte der Rat der Stadt Gladbeck mit seiner Zustimmung die richtige Entscheidung getroffen.

Elfmeter sicher verwandelt


„Der Elfmeter wurde sicher verwandelt. Ich bin davon überzeugt, dass der Beschluss vom Donnerstag einen wichtigen Beitrag für die Zukunftsfähigkeit Gladbecks und der gesamten Region leistet.“

In unserer Demokratie sei es wichtig, alle Standpunkte zu hören und abzuwägen. Eine Dialogkultur sei wichtig, aber sie müsse auf einer sachlichen Ebene stattfinden.

Demokratischer Rechtsstaat


„Beleidigende Äußerungen und deplatzierte historische Vergleiche haben damit nichts zu tun und sind erschreckend entlarvend für die Personen, die diese äußern. Wer für die A 52 ist, ist genauso wenig ein Verräter wie ein Gegner es ist. Die nun folgenden weiteren Schritte haben auch nichts mit Anarchie oder Monarchie zu tun, sondern mit unserem demokratischen Rechtsstaat.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
2.109
Robert Giebler aus Gladbeck | 27.11.2015 | 14:58  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 27.11.2015 | 15:13  
2.109
Robert Giebler aus Gladbeck | 27.11.2015 | 15:26  
179
Kurt Rohmert aus Gladbeck | 27.11.2015 | 18:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.