Arbeiten auf dem STEWES-Gelände beginnen

Anzeige
Auf dem rund 3 Hektar großen Entwicklungsareal des ehemaligen Sportplatzes am Krusenkamp sowie der ehemaligen Elsa-Brändström-Schule, das für den Neubau des in die Jahre gekommenen Baumarktes mit Gartencenters am Krusenkamp vorgesehen ist, beginnen jetzt die ersten vorbereitenden Arbeiten.

In einem ersten Schritt müssen dort umfangreiche Baumfällarbeiten durchgeführt werden. Die Bäume können aufgrund der Neubaupläne, bei denen ca. 30 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, nicht erhalten werden. Bei den Fällarbeiten, die intensiv mit den zuständigen Behörden von Stadt, Kreis und Land abgestimmt wurden, werden die artenschutzrechtlichen Schutzbestimmungen selbstverständlich eingehalten.

Der Verlust der Bäume wird durch umfangreichen Ausgleich kompensiert. So werden etwa für die 17 zu fällenden Bäume an der Konrad-Adenauer-Allee nicht nur 39 Ersatzpflanzungen zur Vervollständigung der Allee auf Gladbecker Stadtgebiet vorgenommen. Auch wird im Rahmen des Baumarkt-Neubaus die Konrad-Adenauer-Allee in dem Bereich wieder vervollständigt, wo nun zunächst eine Lücke entsteht. Darüber hinaus wird eine ca. 4 Mal so große Fläche auf ökologisch höchst wertvolle Art wieder aufgeforstet.

Die Arbeiten beginnen am 10. Februar und werden einige Tage dauern.
Im Anschluss wird mit den Abbrucharbeiten der alten Turnhalle, des Laubengangs und des ehemaligen Kindergartens „Krusenkamp“ begonnen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.