Arbeitslosenquote bleibt stabil

Anzeige
(Foto: Archiv)
Gladbeck: Stadtgebiet | Die Agentur für Arbeit in Gladbeck verzeichnete im September nahezu stabile Arbeitslosenzahlen. Das geht aus einer Mitteilung hervor. Der Bestand an arbeitslosen Menschen lag demnach bei 4.309 (+4). Die Arbeitslosenquote, berechnet auf der Basis aller zivilen Erwerbspersonen, betrug auch im September 11,5 Prozent. Vor einem Jahr lag sie noch bei 12,0 Prozent.

„Im vergangenen Monat hat sich die Lage auf dem Gladbecker Arbeitsmarkt stabilisiert“, erklärt Geschäftsstellenleiter Thorsten Müller. Für den nächsten Monat rechnet der Arbeitsmarktexperte mit einer leicht sinkenden Zahl an arbeitslosen Menschen: „Auch wenn es das Wetter noch nicht ankündigt, aber wir gehen bereits dem Vorweihnachtsgeschäft entgegen und auch insgesamt ist die Nachfrage nach Arbeitskräften, insbesondere nach gut ausgebildeten, nahezu ungebrochen hoch.“
Im September meldeten sich 568 Personen erstmals oder wiederholt arbeitslos, 23 mehr als im August. Gleichzeitig konnten 572 Männer und Frauen in Gladbeck ihre Arbeitslosigkeit beenden, 3 weniger als im letzten Monat.

Friseure gesucht


Die aktuelle Arbeitsmarktlage spiegelt sich nicht nur in der Arbeitslosenquote wider, sondern auch in der Zahl der neu gemeldeten Arbeitsstellen. Im Agenturbezirk Gladbeck wurden in diesem Monat 75 neue sozialversicherungspflichtige Stellen registriert, genauso viele wie im August, jedoch 26 mehr als vor einem Jahr. Aktuell bestehen 186 offene Beschäftigungsmöglichkeiten und damit 15 weniger als im September 2014. Es bestehe eine erhöhte Nachfrage nach Friseuren und Mitarbeitern im Gesundheitsbereich sowie in Elektroberufen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
179
Kurt Rohmert aus Gladbeck | 30.09.2015 | 18:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.