B 224/A 52: Konkretes? Fehlanzeige!

Anzeige
Offiziell als „vielversprechend“ bezeichnet wird der Verlauf des Gespräches zum Thema „Ausbau der B 224 zur A 52“ in Berlin.

Jubelstürme gab es angesichts dieser Formulierung nicht, zumal die Berlin-Reise - erwartungsgemäß - keine konkreten Ergebnisse gebracht hat: Die „Bittsteller“ aus Gladbeck trugen - wieder - ihre Wünsche beziehungsweise Forderungen vor, was zur Kenntnis genommen wurde. Nicht mehr, nicht weniger. Doch haben die Wünsche und Forderungen überhaupt eine Chance?

Der Gladbecker Delegation muss man allerdings bescheinigen, dass sie aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat: Der Verlauf des Gespräches und auch der künftigen Treffen soll in einer Niederschrift schriftlich festgehalten werden. Denn mit irgendwelchen Zusagen irgendwelcher Leute hat man in der Vergangenheit ja schon sehr schlechte Erfahrungen gemacht.

Jetzt kommt es allerdings auf den Inhalt der ersten Niederschrift an. Man darf schon sehr gespannt sein.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
2.105
Robert Giebler aus Gladbeck | 10.03.2015 | 19:18  
5.763
Jürgen Fehst aus Gladbeck | 10.03.2015 | 19:47  
30
Thomas Draber aus Marl | 11.03.2015 | 08:29  
179
Kurt Rohmert aus Gladbeck | 11.03.2015 | 17:06  
93
Wolfgang Wedekind aus Gladbeck | 12.03.2015 | 10:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.