Bahnsteig Zweckel / Ampelanlage Feldhauser Straße

Anzeige
Der SPD Ortsverein hat kein Verständnis für die seit Monaten durch die Deutsche Bahn eingerichtete Verkehrsbehinderung durch die Ampelanlage an der Feldhauser Straße. Wenn schon der Bahnverkehr oftmals zu Wünschen übrig lässt, kann dies nicht bedeuten, dass die DB nun auch noch den Straßenverkehr in unserer Stadt behindert.

Nun einige Fakten:

- grundsätzlich handelt es sich um eine Baustelle der Bahn
- die Stadt hat lediglich eine Sperrfrist für die Baumaßnahme erteilt, eine Fristverlängerung wurde bereits abgelehnt
- die Bahn hat die Rampe von oben - also von städtischen Gehweg aus - nach unten gebaut; durch die Nutzung des schweren Baugerätes sind Gehweg und Straße beschädigt worden und müssen nun repariert werden
- dies wurde unverzüglich bei der Bahn angezeigt
- gegenüber der WAZ teilte die DB gestern mit, dass sie die Rampe freigegeben hat, sie aber mit den Schäden nichts zu tun hat

Das ist natürlich eine Unverschämtheit. Nun spielt die DB wieder ihr übliches Spiel: Dementieren und Aussitzen. Die Stadtverwaltung hat am gestern Nachmittag weiterhin versucht, mit dem Projektleiter der DB Kontakt aufzunehmen, um eine schnelle Lösung zu erzielen.

Wir setzen uns auch weiterhin zusammen mit der Stadtverwaltung für eine schnelle Beseitigung der Baustellensperrung an. Bis gestern war der Umfang der Schäden noch nicht in Gänze absehbar. Wir danken den Zweckelerinnen und Zweckelern für Ihre Geduld, verstehen aber auch ausdrücklich, dass der berühmte Geduldsfaden auch irgendwann einmal reißt.

Norbert Dyhringer
- Vorsitzender –

SPD
Ortsverein Zweckel
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
2.109
Robert Giebler aus Gladbeck | 10.09.2015 | 14:02  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 10.09.2015 | 15:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.