Buschfortweg: Baustraße wird im Frühjahr erstellt

Anzeige
Die Anwohner des Neubaugebietes Buschfortweg haben sich wiederholt über den schlechten Zustand und die fehlende Erschließung ihres Wohngebietes beschwert. Zuständig ist hierfür der Bauträger Bangel, der seiner Verpflichtung trotz wiederholter Aufforderungen und Fristsetzungen seitens der Stadt nicht nachgekommen ist.

Jetzt wird die Stadt Gladbeck die Errichtung einer Baustraße noch in diesem Frühjahr veranlassen und hat darüber die Anwohner bereits heute mit einem Schreiben informiert.
Sabine Brinkmann, Leiterin des Ingenieuramtes: „Die Firma Bangel wurde mit Frist zum 31. Januar darüber informiert, dass ansonsten die Stadt Gladbeck die Straße ausbaut und die Kosten in Rechnung stellt. Bangel hat auch diese Frist verstreichen lassen. Dieses Verhalten ist außergewöhnlich und hat es so in vergangenen Jahren nicht gegeben. Wir werden nun im Bereich der öffentlichen Zuwegung eine Baustraße einschließlich Beleuchtung herstellen. Die Arbeiten werden je nach Witterung in diesem Frühjahr erfolgen.“

Ein endgültiger Ausbau mache zum derzeitigen Zeitpunkt keinen Sinn, da bislang nur die Hälfte der vorgesehenen Häuser errichtet wurde. Bei weiteren Baumaßnahmen würden erhebliche Schäden an dem dann bereits verlegten Straßenpflaster entstehen. Allerdings, so Sabine Brinkmann, dauere es auch bei anderen Neubaugebieten länger, bis der Straßenausbau beendet wird: „Wartezeiten von zwei bis drei Jahren sind nicht ungewöhnlich, wenn noch eine Vielzahl von Häusern zu errichten ist.“

Die Anwohner hatten sich auch darüber beschwert, dass die Fahrzeuge des ZBG das Gelände nicht erreichen könnten und die Mülltonnen in der Regel bis zur Breddestraße gebracht werden müssten. Auch dies ist bei Neubaugebieten bis zur völligen Fertigstellung ein absolut übliches Vorgehen und keineswegs eine Ausnahme.
Im Planungs- und Bauausschuss am 18. Februar wird die Verwaltung öffentlich ebenfalls über dieses Thema informieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.