Butendorfer Gespräche – Gemeinsam sicher! Zusammen in einer Ordnungs- und Sicherheitsgemeinschaft!

Anzeige
Nina Frense, Beigeordnete der Stadt Gladbeck (Foto: Stadt Gladbeck)

Sich in seinem Quartier sicher zu fühlen ist eine Voraussetzung für Lebensqualität. Dabei ist Sicherheit oft ein subjektives Gefühl, das davon abhängt, wie „ordentlich“ man seine Umgebung wahrnimmt.

Es sind sogenannte Angsträume, schmuddelige Ecken oder schlichtweg „Unordnung“, die einen Stadtteil vermeintlich unsicher machen. Dem entgegenzuwirken ist Aufgabe einer starken Gesellschaft. Die Grundlage dafür bietet der Staat – sei es mit der Polizei oder dem Ordnungsdienst. Aber nur gemeinsam mit ihren Bürgerinnen und Bürgern kann man eine ordentliche und sichere Stadt aufrechterhalten.

Zusammen mit den Gladbeckerinnen und Gladbeckern und der Gladbecker Beigeordneten Nina Frense, Chefin des Ordnungsdiensts und des ZBG, möchte Michael Hübner, Landtagsabgeordneter für Gladbeck, in einem weiteren „Butendorfer Gespräch“ über diese Themen diskutieren.

Der SPD-Ortsverein Butendorf lädt dazu am 24. Juni 2016 ab 18.00 Uhr in den Bürgertreff an der Landstraße 162 ein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 23.06.2016 | 10:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.