CDU Gladbeck bezieht Position zur AFD

Anzeige
Dietmar Drosdzol, Stadtverbandsvorsitzender der CDU in Gladbeck
Die CDU Gladbeck hat die Ankündigung der AfD, einen eigenen Stadtverband zu gründen, zur Kenntnis genommen. Dazu nehmen Dietmar Drosdzol, Stadtverbandsvorsitzender, und Peter Rademacher, Fraktionsvorsitzender, wie folgt Stellung:

"Die AfD ist unserer Ansicht nach eine Partei, die zu einem erheblichen Teil populistische Thesen verbreitet. Insbesondere im Hinblick auf die Flüchtlingskrise, aber auch bereits früher in der Eurokrise wurden vermeintlich einfache "Wahrheiten" verkündet. Die Wirklichkeit ist jedoch weitaus komplexer, als dass sie mit simplen Erklärungen abgebildet werden kann. Erst Recht können daraus keine brauchbaren Handlungen vorgenommen werden, die zur Krisenlösung taugen.

Die CDU Gladbeck bekennt sich vor dem Hintergrund der aktuellen bundesweiten Diskussion um die Flüchtlingsthematik ganz klar zu ihrem christlichen Werteverständnis und somit zur Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Menschen, die vor Terror, Krieg und Gewalt fliehen müssen, erhalten Asyl und alle nötige Hilfe - auch hier in Gladbeck. Das Prinzip der Mitmenschlichkeit ist für uns unumstößlich! Menschen die aus sicheren Herkunftsländern stammen, müssen in diese aber zeitnah zurückgebracht werden, damit unsere begrenzten Ressourcen auch den tatsächlich hilfsbedürftigen zu Gute kommen können. Sollten Menschen unsere Gastfreundschaft missbrauchen, wie in Köln, so muss hier unser Rechtsstaat ganz klare Kante zeigen!  Solche Personen müssen bestraft bzw. umgehend abgeschoben werden!
Sie haben jegliches Gastrecht verwirkt.

Die jüngsten Äußerungen sowohl von Frau von Storch als auch von Frau Petry, beides führende Repräsentanten ihrer Partei, hinsichtlich eines Schießbefehls an der Grenze zeigen die Gesinnung dieser Partei noch einmal besonders deutlich.

Die CDU Gladbeck sieht keinerlei Basis für eine wie immer geartete Zusammenarbeit mit der AfD! Die AfD ist ein politischer Gegner, der mit allen zur Verfügung stehenden politischen Mitteln bekämpft wird. Auch in Gladbeck."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
17
Renate Schmidt aus Gladbeck | 08.02.2016 | 16:53  
179
Kurt Rohmert aus Gladbeck | 09.02.2016 | 18:24  
17
Renate Schmidt aus Gladbeck | 09.02.2016 | 18:55  
17
Renate Schmidt aus Gladbeck | 10.02.2016 | 09:29  
15
Gisbert Günthör aus Gladbeck | 11.02.2016 | 22:58  
17
Renate Schmidt aus Gladbeck | 13.04.2016 | 07:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.