CDU-Ortsverbände fusionieren zu CDU Gladbeck-Süd

Anzeige
Die CDU-Ortsverbände Butendorf/Brauck und Rosenhügel haben sich zum neuen Ortsverband CDU Gladbeck Süd zusammengeschlossen.
Gladbeck: Stadtgebiet | Seit fast zehn Jahren arbeiten die CDU Ortsverbände Butendorf-Brauck und Rosenhügel politisch eng zusammen. Am 2. Dezember haben sie den entscheidenden Schritt zu einer neuen Organisationsstruktur getan. Seit diesem Datum haben sich die ehemals selbstständigen Ortsverbände zum neuen CDU Ortsverband Gladbeck-Süd zusammengeschlossen.

„Die politischen Herausforderungen sind in unseren Ortsteilen Butendorf, Brauck und Rosenhügel absolut vergleichbar. Seit Jahren arbeiten wir in unseren Ortsverbänden harmonisch miteinander. Warum sollten wir also nicht unsere Organisationsstruktur verschlanken?“

Einstimmiges Ergebnis


So fragte der neue Vorsitzende Dietmar Drosdzol. Die Mitgliederversammlung folgte dem Vorschlag zur Fusionierung der beiden Ortsverbände einstimmig. So setzt sich der Vorstand des neuen CDU Ortsverbandes Gladbeck-Süd zusammen: Vorsitzender: Dietmar Drosdzol, Stellvertretende Vorsitzende: Dr. Martin Lange, Michael Wichert, Schriftführer und Pressesprecher: Michael Dahmen, Beisitzer: Cuma Cetin, Ilona Mikolajczyk, Bärbel Neumann.

Schwerpunkte Sozial- und Bildungspolitik


Als Schwerpunkt der politischen Arbeit identifizierte der neue CDU Ortsverband alle Fragen aus dem Bereich der Sozial- und Bildungspolitik: Wie sieht die Versorgung mit Plätzen für die Betreuung der U3 und Ü3 Kinder in den Tageseinrichtungen im Gladbecker Süden aus? Wie gut greift die Schulsozialarbeit in unseren Grundschulen, und wie lange kann sie gesichert werden?


Möbelhaus Tacke im Visier


Besonders kritisiert wurde, dass sich am Standort des ehemaligen Möbelhauses Tacke offensichtlich immer noch nichts tut. „Wie lange wollen wir uns mit der bloßen Ankündigungspolitik der Gladbecker Wirtschaftsförderung noch vertrösten lassen?“ so wurde aus der Mitte der Versammlung gefragt. Der CDU Ortsverband Gladbeck-Süd kritisiert, dass sich die Pläne an diesem Standort zurzeit auf reine Wohnbebauung konzentrieren. Warum wurde der Plan aufgegeben, ein Einzelhandelsangebot für die Menschen zu schaffen, die dort wohnen?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.