Endlich mal eine klare Aussage der Bundesregierung! Griechenland beantragt neue Hilfsgelder, wollen aber nicht sparen.

Anzeige
Grafik: U.Massion
Gladbeck: Hier wird Klartext gesprochen | “Deutschland sagt Nein unter diesen Bedingungen“.

CDU-Haushaltsexperte Norbert Brackmann (60) ergänzt: „Griechenland lässt sich nicht von seinem Ausgabenprogramm abbringen, ohne alternative Lösungsvorschläge zu unterbreiten. Das kann dazu führen, dass der gerade eingeleitete Aufschwung wieder zu Nichte gemacht wird.
Das wird Deutschland nicht finanzieren.“
Quelle: Bild


Den Griechen muss jetzt für immer klargemacht werden das Sie die EU nicht erpressen können und sie kein weiters Geld mehr bekommen würden, wenn sie die abgeschlossenen Verträge nicht endgültig einhalten. „In so einer Situation darf kein deutsches Steuergeld mehr nach Griechenland fließen.
Wie will die Bundesregierung dem hart, arbeiteten deutschen Steuerzahlern das Erklären, wenn sie dem bitten, der Griechen ohne eine Gegenleistung zustimmen würde?
Die Bundesregierung könnte es nicht mehr: weil nicht ein deutscher Bürger so ein Verhalten unserer eigenen Politiker noch verstehen würde.

Es kann nicht sein das ein Land jahrelang die EU um Gelder anbettelt und auf der anderen Seite dem eigenen Volk 76 Milliarden Steuerschulden erlässt.

Wenn Griechenland dazu in der Lage ist, dann brauchen sie auch von der EU keine weiteren Steuergelder mehr.
Das Verhalten der griechischen Finanzverwaltung ist für deutsche Bürger ein „kollektives Staatsversagen“ und nur noch skandalös.
DIE LINKE griechische Regierung unter Alexis Tsipras u. Finanzminister Gianis Varoufakis gibt sich so, als wenn sie von Politik nicht die geringste Ahnung hätten.
Wie kann man sein eigenes Land mit seiner Sturheit nur so gegen die Wand fahren, wie es Alexis Tsipras macht. Dümmer kann man sich als Linker-Politiker selber nicht mehr machen wie diese beiden Griechen.

Der rechtsgerichtete u. braune, griechische Verteidigungsminister Panos Kammenos äußerte sich wie folgt:
„Wenn wir nicht bekommen, was wir wollen, dann hinterlassen wir verbrannte Erde!“
Den Satz machte jetzt Kammenos und meinte nicht nur Europa, sondern auch Deutschland damit. Ein Land mit solchen chaotischen Politikern wie Griechenland sie im Moment hat, dem darf u. kann man nicht mehr helfen, da macht man sich selber noch strafbar bei, wenn man das macht.


Auch das spanische Volk sollte jetzt ganz genau hinsehen was die EU macht und gewarnt sein, es sollte sich zweimal überlegen ob sie DIE LINKE (Podemos) in Spanien bei den nächsten Wahlen, an die Macht bringt.
Sollte Podemos das gleiche Fordern wie die Griechen würde es ihnen am ende nicht anders ergehen wie Griechenland, sie wären am ende und hätten wieder ihre alte Peseta in der Tasche.


Ein Kommentar von Udo Massion
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
11 Kommentare
5.026
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 19.02.2015 | 21:35  
1.655
Udo Massion aus Gladbeck | 20.02.2015 | 10:42  
10.421
Wolfgang Kill aus Gladbeck | 20.02.2015 | 22:12  
5.026
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 20.02.2015 | 22:45  
1.655
Udo Massion aus Gladbeck | 20.02.2015 | 23:33  
1.655
Udo Massion aus Gladbeck | 20.02.2015 | 23:45  
5.026
Helmut Feldhaus aus Rheinberg | 20.02.2015 | 23:52  
3.817
Bernhard Ternes aus Marl | 28.02.2015 | 14:28  
1.655
Udo Massion aus Gladbeck | 01.03.2015 | 08:53  
3.817
Bernhard Ternes aus Marl | 04.03.2015 | 15:49  
1.655
Udo Massion aus Gladbeck | 04.03.2015 | 16:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.