Erste Klausurtagung des CDU-Stadtverbandvorstands

Anzeige
Der neugewählte Vorstand des CDU-Stadtverbands Gladbeck traf sich unter der Leitung des Vorsitzenden Dietmar Drosdzol zu einer ersten Klausurtagung.
Es wurden zahlreiche Veranstaltungen vorbereitet. Unter anderem plant die CDU einen Tag der „offenen Tür“ in der CDU-Geschäftsstelle am Kirchplatz, welcher baustellenbedingt voraussichtlich erst am 21.Mai stattfinden wird. Auch die traditionellen Infostände wurden umfassend geplant. Nicht zuletzt ging es auch bereits jetzt um die Kandidatenkür für die im nächsten Jahr anstehenden Landtags- und Bundestagswahlen.

Basis für die inhaltliche Ausrichtung der Partei in den nächsten Jahren ist das „Kommunalwahlprogram 2014 – 2020“. Eines der Schwerpunktthemen wird die Sicherheit für unsere Bürger sein. Unter dem Leitsatz „Sicheres Gladbeck!?“ wird es eine Veranstaltungsreihe geben. Die erste Veranstaltung findet am 21. April um 19 Uhr im Fritz-Lange-Haus unter dem Thema „Angsträume – nur subjektives Empfinden? – Beleuchtung des öffentlichen Raumes“ statt. Als Referentin konnten Frau Prof. Dr. Karin Kückelhaus von der westfälischen Hochschule und die Kriminologin und Polizeiwissenschaftlerin M.A., Frau Dunja Storp, gewonnen werden.

Ein weiterer Themenschwerpunkt wird das soziale Miteinander sein. Neben der Situation von Älteren oder sozial Benachteiligten spielt sich natürlich auch die aktuelle Flüchtlingskrise und deren Auswirkungen auf die Stadt Gladbeck wider. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auch auf die finanziellen Auswirkungen gelegt werden. Es bestand im Vorstand die große Befürchtung dass das vom Bund zur Verfügung gestellte Geld von der rot-grünen Landesregierung nicht vollständig an die Kommunen weitergeleitet und die schwierige finanzielle Situation der Stadt Gladbeck unverschuldet noch weiter verschärft wird.

Der CDU-Vorstand beschloss, den „Johann-Harnischfeger-Sozialpreis“ wieder zu vergeben. Als Tag wurde der 3. Dezember festgelegt, dem Geburtstag des ehemaligen und letztmalig direkt gewählten CDU-Bundestagsabgeordneten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.