Erste Verfassungsbeschwerde gegen Angela Merkels unkontrollierbare Asylpolitik wurde auf den Weg gebracht

Anzeige
Grafik: Udo Massion
Gladbeck: Berlin-Karlsruhe | Klartext:
Udo Massion

Quelle: Wikipedia
Karl Albrecht Schachtschneider ist ein deutscher Staatsrechtslehrer. Er war bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2005 Professor für öffentliches Recht an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Die von Professor Schachtschneider ausgearbeitete Verfassungsbeschwerde gegen die rechtswidrige Asylpolitik der Bundesregierung wurde am (02.02.16) an das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe übermittelt und liegt nun dort vor. Jetzt ist Karlsruhe am Zug über die desolate Asylpolitik von Angela Merkel u. Sigmar Gabriel zu entscheiden.
Bevor es überhaupt zu einer möglichen Verhandlung der Beschwerde kommen kann, muss das Bundesverfassungsgericht die Beschwerde auch annehmen.
http://einprozent.de/?p=162

Während ein bayrischer Ministerpräsident (Horst Seehofer) monatelang nur immer heiße Luft gegen Angela Merkel abgelassen hat und deswegen bei seinen bayrischen Bürgern immer unglaubwürdiger wurde, hat endlich ein Bürger sein Verstand in die Hand genommen und gegen diese desolate Asylpolitik der Bundesregierung unter Angela Merkel eine Verfassungsbeschwerde eingereicht.

Das hier von der deutschen Bundesregierung seit Monaten mehr als gravierende Fehler in der Asylpolitik gemacht wurden kann auch von einer deutschen Bundeskanzlerin nicht bestritten werden.
Mit dem Hereinlassen von heute mehr als 260,000 unregistrierten Flüchtlingen hat man gegen das deutsche Asylrecht verstoßen und sich als Bundesregierung strafbar gemacht.

Diese Politiker der deutschen Bundesregierung haben bei ihrem Amtseid, geschworen jeglichen Schaden von der Bundesrepublik Deutschland abzuwenden.
"Wurde hier schon ein Meineid von den Politikern begangen?" Auch dieser wäre schon strafbar.
Der Schaden, der durch diese rechtswidrige Asylpolitik der Bundesregierung dem deutschen Steuerzahler und der Bundesrepublik Deutschland entstanden ist, geht am Ende weit über die 100 Milliarden Euro hinaus.

So mancher deutsche Bürger ist schon für weit sehr viel weniger für Jahre ins Gefängnis gewandert, man denke da nur mal an Uli Hoeneß oder den Vater von Steffi Graf.
Wenn heute noch Gerechtigkeit bei den deutschen Gerichten herschert, dann gehören solche Politiker ebenfalls für Jahre weggesperrt.
Unverantwortlicher dem deutschen Volke gegenüber, als diese Bundesregierung sich in der Asylpolitik über Monate hinaus gezeigt hat, kann man sich heute als Politiker nicht mehr geben.

Glück auf
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.